Arbeitssicherheit | 04.08.2022

Erste-Hilfe-Ausstattung kontrollieren

Zur Ernte empfiehlt die Stabsstelle Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, auf die Vollständigkeit des ­Erste-Hilfe-Koffers bzw. Verbandskastens zu achten und dabei auch das Verfallsdatum zu kontrollieren.

Je nach Betriebsgröße sind alle landwirtschaftlichen Arbeitgeber verpflichtet, an jedem Arbeitsort einen Erste-Hilfe-Koffer bzw. einen Verbandskasten an einem leicht zugänglichen Ort aufzubewahren, der entsprechend gekennzeichnet ist. Die Mindestinhalte sind in der untenstehenden Liste angeführt.

Koffer und/oder -Verbandskasten?

Landwirtschaftliche Betriebe mit drei oder mehr Arbeitern müssen – unabhängig davon, ob es sich um Saisonarbeiter oder um Fixarbeiter handelt – an jedem Arbeitsort einen Erste-Hilfe-Koffer an einem leicht zugänglichen Ort aufbewahren, der entsprechend gekennzeichnet ist. Landwirtschaftliche Betriebe mit weniger als drei Arbeitern müssen – auch hier unabhängig davon, ob es sich um Tagelöhner oder Fixarbeiter handelt – nur einen Verbandskasten zur Verfügung stellen. 

Arbeitern, die an einem abgelegenen Ort arbeiten, muss ein zusätzlicher Verbandskasten zur Verfügung gestellt werden. Sollte der Arbeitsort der Arbeiter sehr entlegen sein, kann ein Verbandskasten auf dem Traktor oder im Betriebsauto untergebracht werden.

Auf Verfallsdatum achten

Die Mindestinhalte des Erste-Hilfe-Koffers bzw. Verbandskastens müssen vollständig und dürfen nicht verfallen sein.

Wichtig: Die Notrufnummer, die im Ernstfall zu wählen ist, ist die 112! 

Bildschirmfoto 2022-08-04 um 12.48.52