Sozialberatung | 11.07.2022

Sozialabgaben für Selbständige in der Landwirtschaft 2022

Die NISF/INPS Sozialbeiträge für die selbständigen Bauern und deren bauernversicherten Familienmitglieder für das Jahr 2022 stehen fest. In der Tabelle sind die Beträge für die einzelnen Stufen und Altersklassen im Detail aufgelistet. Die Fälligkeiten der einzelnen Raten sind heuer der 8. August, der 16. September, der 16. November 2022 sowie der 16. Jänner 2023.

Einzahlungsmodalitäten
Die Betriebsinhaber, die dem Südtiroler Bauernbund bereits den Auftrag zur Einzahlung erteilt haben, müssen keine weiteren Schritte mehr vornehmen. Die Einzahlungen werden vom Südtiroler Bauernbund termingerecht mittels Abbuchungsverfahren durchgeführt.

Wer die Einzahlungen selbst vornehmen will, muss die Übersicht mit den Einzahlungsdaten über die Internetseite des NISF abgerufen. Dazu wird jedoch der persönliche SPID benötigt, welcher bei der Post oder anderen Anbietern erstellt werde kann.

Reduzierung der INAIL-Prämie
Jene Betriebe, die in den letzten Jahren von Arbeitsunfällen verschont blieben, erhalten automatisch eine Reduzierung des INAIL-Betrages in Höhe von 81,26 Euro. Das Anrecht auf die Reduzierung wird von Amts wegen ermittelt und ist in den geschuldeten Beträgen bereits berücksichtigt.

Landwirtschaftliche Unternehmer (IAP):
Diese Kategorie bewirtschaftet die Landwirtschaftsbetriebe nicht vorwiegend mit der eigenen Familie und nicht mit eigener manueller Arbeitskraft. Deshalb sind sie selbst nicht unfallversichert und zahlen entsprechend keine INAIL-Prämie. In Südtirol ist die Anzahl der landwirtschaftlichen Unternehmer im sozialrechtlichen Sinn sehr gering. Die Sozialbeiträge dieser Kategorie sind in der letzten Spalte der Tabelle angeführt.

image001