Markt | 24.05.2022

Südtiroler Wein in der Wiener Hofburg

VieVinum, die bedeutendste Weinmesse Österreichs, lud vom 21. bis 23. Mai in die Hofburg von Wien. Südtirol hatte heuer die Ehre, Gastland zu sein und präsentierte seine Kellerschätze in der Hofburg Lounge sowie bei einer Masterclass.

In der Hofburg Lounge präsentierten die Südtiroler Winzer ihre Weine. (Foto: Südtirol Wein)

In der Hofburg Lounge präsentierten die Südtiroler Winzer ihre Weine. (Foto: Südtirol Wein)

Acht Weinproduzenten nutzten die Gelegenheit, um vor Ort auf der von IDM Südtirol organisierten Ausstellungsfläche ihre besten Weine zu präsentieren, sich auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen. Neben den Tischverkostungen bot eine Masterclass der School of Wine einen vertiefenden Einblick in das Terroir und die Weine Südtirols. Andreas Kofler, Präsident des Konsortiums Südtirol Wein, erklärt: „VieVinum ist für uns ein bedeutender Partner, um das Weinland Südtirol und seine Weine in unserem Nachbarland Österreich, aber auch einem internationalen Publikum zu präsentieren. Als Gastland genießt man zudem optimale Voraussetzungen und beste Sichtbarkeit.“
500 Aussteller aus Österreich und der ganzen Welt präsentierten ihre Weine in der Wiener Hofburg. An drei Messetagen nutzten rund 15.000 Fachleute und interessierte Besucher die Gelegenheit, Weine zu verkosten und sich mit den Weinproduzenten auszutauschen. 

Schwerpunkt zum Generationswechsel
Dieses Jahr widmete sich die Veranstaltung insbesondere dem Generationswechsel in den Betrieben. VieVinum findet alle zwei Jahre statt und ist die bedeutendste Weinmesse unseres Nachbarlandes.
In den vergangenen sechs Wochen fanden drei bedeutende Weinfachmessen statt – zuerst Vinitaly, erst kürzlich ProWein und nun VieVinum. Eduard Bernhart, Direktor des Konsortiums Südtirol Wein, freut sich über die rege Teilnahme der Südtiroler Winzer: „Südtirol Wein hatte im Gesamten einen starken Auftritt. Die Frequenz war heuer auf allen Messen niedriger als vor der Pandemie, das Interesse jedoch sehr konkret und die Qualität der Kontakte sehr hoch“, lautet sein Resümee.