Politik | 20.01.2022

Neue Sanierungsberatung

Die Plattform Land startet mit Unterstützung der Stiftung Südtiroler Sparkasse und in Zusammenarbeit mit der Kammer der Architekten eine Sanierungsberatung für Private und Gemeinden.

Ziel der Beratung ist es, dass ältere Gebäude wieder vermehrt saniert werden.

Ziel der Beratung ist es, dass ältere Gebäude wieder vermehrt saniert werden.

Damit wertvoller Grund gespart, das Ortsbild verbessert und vor allem auch die Innenbereiche der Gemeinden wieder vermehrt belebt werden, bietet die Plattform Land ab sofort eine Sanierungsberatung an. Interessierte Bürgerinnen und Bürger wie auch Gemeinden können sich dafür per E-Mail an die Plattform Land (info@plattformland.org) wenden, online eine Checkliste ausfüllen und die geforderten Unterlagen zusenden. 

Eine Jury wählt in der Folge die interessantesten Sanierungsobjekte aus. Die Eigentümer erhalten dann eine professionelle Beratung durch Fachleute der Kammer der Architekten. Ulrich Höllrigl, der Geschäftsführer der Plattform Land, erklärt: „Die Erfahrungen aus Vorarlberg und anderswo haben gezeigt, dass sich gut beratene Eigentümer häufig für eine Sanierung entscheiden. Ob ein Objekt saniert wird oder nicht, entscheidet letztlich natürlich immer die Eigentümerin bzw. der Eigentümer.“ Das neue Angebot der Plattform Land diene dazu, den Interessierten alle Informationen zu vermitteln, die für eine gute Entscheidung nötig seien. 

Dank der Unterstützung der Stiftung Südtiroler Sparkasse belaufen sich die Kosten für Privatpersonen auf lediglich 300 Euro zzgl. MwSt. für 15 Beratungsstunden. Gemeinden zahlen 1250 Euro zzgl. MwSt. für 20 Beratungsstunden. 

Bürgerinnen und Bürger können für jegliche Sanierung von Gebäuden ansuchen, Gemeinden nur für Sanierungen von Leerständen. Die Sanierungsobjekte der Gemeinden sollten Vorbildcharakter haben: Es können auch verschiedene innovative Geschäfts- und Wohnmodelle angedacht werden, wie zum Beispiel Pop-up-Stores (Kurzzeitgeschäfte), Cohousing und Coworking (gemeinschaftliches Wohnen und Arbeiten) sowie Mehrgenerationenhäuser. Bewerbungsfrist ist der 15. Februar 2022. 

Weitere Informationen zur neuen Beratung erhalten Interessierte im Internet unter http://bit.ly/plattformland-sanierung

Bauernhaus-Sanierungsberatung geht weiter

Neben der Sanierungsberatung der Plattform Land gibt es für Bäuerinnen und Bauern auch im Jahr 2022 noch die Bauernhaus-Sanierungsberatung. Die Vorbereitungen dafür laufen auf Hochtouren. Die neuesten Informationen dazu werden voraussichtlich in der Ausgabe des „Südtiroler Landwirt“ vom 18. März 2022 veröffentlicht. Die Bauernhaus-Sanierungsberatung wird im Jahr 2022 gleich wie 2021 ablaufen (siehe dazu https://bit.ly/Bh-Sanierungsberatung). Die Termine werden noch angepasst und die Beraterarchitekten-Auswahl erfolgt in den kommenden Wochen. Kontaktperson für weitere Informationen dazu ist Heike Mayr (Tel. 0471 999375, E-Mail: heike.mayr@sbb.it).