News Archiv

Politik


Hier finden Sie alle News bis zu einem Jahr zurück.
Um ältere News zu finden, können Sie die Webseiten-Suche verwenden.



November 2017

09.11.2017

Mehr Ergebnis, weniger Verwaltung?

Vieles ist bei der künftigen EU-Agrarpolitik noch unklar. Eine Wende deutet sich aber bereits an: Die Förderungen könnten wesentlich ergebnisorientierter sein als bisher. Dies wurde auf einer ­Euregio-Tagung in Bozen deutlich. Die Signale für das Berggebiet bleiben positiv. 

09.11.2017

Spielen ohne Gefahr

Der Umweltdachverband beklagt Rückstände von Pflanzenschutzmitteln auf ­Kinderspielplätzen. Allerdings geht davon keine Gesundheitsgefahr aus, betonen Landesrat Schuler und die Sektion Umweltmedizin.





Oktober 2017

24.10.2017

Bär und Wolf: Allianzen bilden

Vertreter der Politik, der Landwirtschaft und der Jagd haben am Montagnachmittag auf Einladung von Landesrat Schuler vor allem das Problemfeld Wolf diskutiert und mögliche Maßnahmen angesprochen.

12.10.2017

Effizientes Management ermöglichen

Der Umweltausschuss des Europäischen Parlaments in Brüssel hat einen Entschließungsantrag zum Aktionsplan für Menschen, Natur und Wirtschaft verabschiedet, in dem es auch um den Schutz der großen Beutegreifer wie Wolf und Bär geht.

02.10.2017

Alpen-Bauern geschlossen gegen Wolf

Die Politik muss endlich aufwachen und die Berglandwirtschaft vor Wölfen und Bären schützen! Dies forderten einige Hundert Bauern aus Südtirol, Bayern und Tirol heute in München mit einer Protestaktion auf der Straße. 26 Bauernverbände übergaben den Umweltministern des Alpenraums ein Positionspapier.





September 2017

18.09.2017

Juncker will mehr Handel

Für eine offensive Handelspolitik der Europäischen Union und den Abschluss weiterer Handelsabkommen mit Drittstaaten hat sich Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker in seiner Rede zur Lage der EU ausgesprochen.

15.09.2017

Ein historischer Schritt für die Fachschulen

Die land-, forst- und hauswirtschaftliche Berufsbildung war bisher eine eigenständige Landes­abteilung. Am 1. September wurde sie mit der Abteilung Deutsche Berufsbildung zusammengeführt. Der Praxisbezug bleibt aber gewahrt, sagen die beiden Hauptverantwortlichen.

05.09.2017

EU: Zuversicht bei Bauern steigt

Die Landwirte in der Europäischen Union sind derzeit hinsichtlich ihrer zukünftigen wirtschaftlichen Aussichten optimistischer als 2016. Das zeigen die Ende August in Brüssel vorgelegten Ergebnisse einer Umfrage der EU-Ausschüsse der Bauernverbände (COPA) und ländlichen Genossenschaften (COGECA).





August 2017

31.08.2017

Wolf und Bär: „Ausstieg dringend notwendig“

Erfreut zeigt sich der Südtiroler Bauernbund über die Ankündigung von Landeshauptmann Arno Kompatscher und Landesrat Arnold Schuler, das „Wolf- und Bärenabenteuer“ beenden zu wollen. Druck gemacht werden muss nun in Rom und Brüssel.

31.08.2017

Kein erhöhtes Gesundheitsrisiko

Der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln hat keine gesundheitlichen Auswirkungen auf die Südtiroler Bevölkerung. Das ist das Ergebnis einer kürzlich vorgestellten Studie des Landes. Gemeinden mit vielen Obst- und Weinbauflächen haben demnach keine erhöhte Rate an Tumoren oder anderen Krankheiten.

31.08.2017

Dorfmann: Flexibleres Wolfsmanagement

In einer Anfrage an die EU-Kommission hat der Südtiroler Europaabgeordnete Herbert Dorfmann gefordert, dass der Schutzstatus des Wolfes an die lokalen Gegebenheiten angepasst wird.

25.08.2017

Südtiroler Landwirtschaft hat viele Trümpfe

Der Bayerische Staatsminister Helmut Brunner und Landwirtschafts-Landesrat Arnold Schuler haben in Plaus über Gemeinsamkeiten und einen Schulterschluss bezüglich der künftigen EU-Agrarreform gesprochen.

25.08.2017

Wolf und Bär: „Jetzt reicht es!“

Nach den jüngsten Raubzügen von Wölfen mit Dutzenden gerissenen Tieren schlägt der Südtiroler Bauernbund erneut Alarm. „Die Politik muss bei den Großraubtieren die Notbremse ziehen“, fordert Bauernbund-Obmann Leo Tiefenthaler.





Juli 2017

10.07.2017

EU-Bürger wollen starke Agrarpolitik

Mehrere Wochen lang hat die EU-Kommission in diesem Frühjahr in einer Online-Konsultation die Meinung der EU-Bürger zur Zukunft der EU-Agrarpolitik eingeholt. Jetzt liegen die Ergebnisse vor.





Juni 2017

29.06.2017

"Bäuerinnenschule" abgeschlossen

Die Fachschule Dietenheim feiert die Absolventinnen der ersten Bäuerinnenschule sowie die Schülerinnen und Schüler, die ihre Ausbildung abgeschlossen haben.

23.06.2017

Auch die Kleinsten in den Schulbus

Die Landesregierung hat beschlossen, die Beförderungsdienste für Schüler aller Altersstufen auch auf Kindergartenkinder auszuweiten. Die Landtagsabgeordnete Maria Hochgruber Kuenzer ist damit sehr zufrieden.

22.06.2017

Innovation als Antwort

Mechanische Unterstockpflege, Schutznetze, neue Ausbringungsmethoden für den Pflanzenschutz oder die Frostabwehr, das sind nur einige der Themen, die dem Publikum beim 28. Tag der Technik im Weinbau ­geboten wurden. Das Interesse war entsprechend.





Mai 2017

25.05.2017

Uni Bozen will Südtirols Bauern nützen

Der Südtiroler Bauernbund hat hohe Erwartungen, und die Freie Universität Bozen freut sich über diese Anregungen aus den Reihen der Bauern. Das ergab ein erster Austausch mit dem neuen Universitätsrektor Paolo Lugli.

11.05.2017

Mit blauem Auge davongekommen

Angst und bange war vielen Bergbauern im vergangenen Jahr: Sinkende Milchpreise und Überproduktion gingen Hand in Hand und trübten die Aussichten. Insgesamt aber hat die Südtiroler Milchwirtschaft die Krise einmal mehr gut überstanden.





April 2017

14.04.2017

Gesetze mitgestalten statt erdulden

Die Confagricoltura soll wieder mehr zu sagen haben in der italienischen Politik. Dieses ehrgeizige Ziel verfolgt der am 30. März zum neuen Präsidenten gewählte Massimiliano Giansanti. Der Südtiroler Bauernbund spielt dabei eine wichtige Rolle, erklärt Giansanti dem „Südtiroler Landwirt“ im Exklusivinterview.

03.04.2017

Giansanti: „SBB fördern und fordern“

Der Südtiroler Bauernbund ist ein großes Vorbild im italienischen Bauernverband Confagricoltura. Das sagt der neue Präsident Massimiliano Giansanti dem „Südtiroler Landwirt“. Anliegen aus Bozen will er stark unterstützen, erwartet sich aber auch starke Mitarbeit.

03.04.2017

Folgen des Brexit kaum absehbar

Die Folgen des geplanten Abschieds von Großbritannien aus der EU sind bisher sowohl für die Europäische Union als auch für die Briten kaum seriös abzuschätzen. Klar ist nur: Mit dem Austritt des Vereinigten Königreichs fehlen jährlich 7,2 Milliarden Euro im EU-Haushalt.





März 2017

30.03.2017

Die neue Laimburg

Die Reorganisation des Versuchszentrums Laimburg ist vollzogen und die neuen Organisations-bereiche sind aktiv. Lesen Sie hier, was sich geändert hat und wie das Versuchszentrum der Landwirtschaft und dem Lebensmittelsektor in Südtirol dienen soll.

16.03.2017

Dreifacher Ärger für die Imker

Wettermäßig war das Honigjahr schwierig, am Ende aber versöhnlich. Die großen Schwierigkeiten liegen auf anderen Ebenen – bei Pflanzenschutz, Bär und Zettelkram.

14.03.2017

Neues Web-Portal für die Landwirtschaft

Das Land Südtirol hat seinen Internetauftritt für den Bereich Landwirtschaft erneuert. Es wollte alle Themen des Sektors möglichst übersichtlich und leicht auffindbar gestalten.

02.03.2017

Bei Agrarreform zählt jede Meinung

Auch wenn es noch einige Jahre dauert – an der Gemeinsamen EU-Agrarpolitik (GAP) ab dem Jahr 2020 wird schon jetzt gearbeitet. Die Arbeiten erfolgen aber nicht nur im fernen Brüssel und Straßburg, jeder Einzelne ist aufgerufen, seine Meinung beizutragen.

02.03.2017

Mehr Überwachung, weniger Panik

Ob Kirschessigfliege oder neue Schädlinge und Krankheiten: Panik ist ein schlechter Ratgeber. Dagegen hilft nur Information. Daher wird der Beratungsring für Obst- und Weinbau das Monitoring in mehreren Bereichen ausbauen, wie vergangene Woche auf der Beratungsring-Generalversammlung in Nals deutlich wurde.





Februar 2017

16.02.2017

Wolfsfreies Land ist das Ziel

Wenn es um den Wolf geht, ist die Meinung der Landwirtschaft klar: Südtirol muss ein wolfsfreies Gebiet bleiben, alles andere wäre eine Gefahr – nicht nur – für die heimische Almwirtschaft. Das haben Bauernvertreter aus Ulten und vom Deutschnonsberg vergangene Woche im Landtag bekräftigt.

06.02.2017

Fragebogen zur Zukunft der EU-Agrarpolitik

Die Europäische Kommission hat eine Online-Konsultation zur öffentlichen Konsultation zur Modernisierung und Vereinfachung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) gestartet. Der entsprechende Fragebogen ist bis zum 2. Mai freigeschaltet.

02.02.2017

Nicht Ende, sondern Anfang der Diskussion …

Herausforderungen durch klimabedingt neue Krankheiten und Schädlinge, Südtirols Weg der Lagenabgrenzung und Robotik für den Präzisionsweinbau: Die diesjährige Weinbautagung in Eppan ließ tief ins Glas der Zukunft schauen.

02.02.2017

Direktorenwechsel im Ressort Schuler

Nach elf Jahren als Direktor der Landesabteilung Landwirtschaft wechselt Martin Pazeller zum Raiffeisenverband Südtirol. Als Abteilungsdirektor folgt bis auf Weiteres der bisherige Stellvertreter Markus Joos nach.





Januar 2017

20.01.2017

Bewirtschaftung ermöglichen

Neue Kriterien und Vorgutachten durch eine Expertengruppe soll es künftig bei Almerschließungen geben. Kürzlich wurden die neuen Kriterien in Bozen vorgestellt.





Dezember 2016

22.12.2016

Positiver Abgang

Die Regierung Renzi ist Geschichte. In den letzten Wochen hat sich noch einiges für die Landwirtschaft bewegt – vor allem dank des Abgeordneten Manfred Schullian und des Senators Hans Berger. Der „Südtiroler Landwirt“ fasst hier und auf den Folgeseiten die Ergebnisse zusammen.

22.12.2016

Zusammenarbeit aufzeigen

Projekte in den Bereichen Tourismus und Landwirtschaft in der Euregio können für den Wettbewerb „Tourismus trifft Landwirtschaft“ eingereicht werden.

09.12.2016

Gute Vorschläge: Jetzt umsetzen!

50 Maßnahmen umfasst der Katalog von Landesrat Arnold Schuler für die Berglandwirtschaft. Der Bauernbund begrüßt die Vorschläge und bringt weitere Anregungen ein.





November 2016

11.11.2016

Präsident Trump stellt vieles in Frage

So einschneidend auch die Änderungen in der Handelspolitik der EU mit den USA sein könnten, so wenig dürfte sich in der US-Agrarpolitik selbst ändern. EU-Kommissionspräsident Juncker ist indes um Kontaktaufnahme bemüht.

11.11.2016

Kooperationen und Basisdienste im Fokus

Mit gezielten Maßnahmen will die Plattform Land den ländlichen Raum stärken. Auf der letzten Mitgliederversammlung wurden eine Veranstaltungsreihe zum Thema Kooperationen sowie zwei Pilotprojekte für die Entwicklung lokaler Kreisläufe und zum Leerstand-Management vorgestellt.

10.11.2016

Bergbauern brauchen Rückhalt von allen

Sehr selten sind sich die Abgeordneten im Südtiroler Landtag so einig wie bei der öffentlichen ­Debatte am vergangenen Dienstag: Die Berglandwirtschaft in Südtirol muss erhalten bleiben. Bei der Frage nach dem „Wie“ gingen die Meinungen auseinander ... 





Oktober 2016

27.10.2016

Die Angst vor dem Wolf geht um

Ein Unheil kommt selten allein: Südtirols Bergbauern hatten sich fast schon daran gewöhnt, dass Braunbären in den Wäldern vor ihrer Haustür herumstreifen, da mehren sich die Zeichen dafür, dass dies bald auch auf Wolfsrudel zutreffen könnte. Die Angst ist groß, doch ist sie auch berechtigt ...?

05.10.2016

Bergbauern den Rücken gestärkt

Die Berglandwirtschaft ist das Rückgrat der Bergregionen. Das sollte die Gesellschaft und das muss die Europäische Agrarpolitik anerkennen. Diese Signale gingen am 4. Oktober von der internationalen Konferenz „Berglandwirtschaft: Aus Tradition und Verantwortung für morgen“ in Garmisch-Partenkirchen aus.





September 2016

20.09.2016

Pflanzenschutzmittel: Erforderlich, aber auf das nötige Maß beschränkt

Spuren von Pflanzenschutzmitteln bedeuten nicht automatisch ein Gesundheitsrisiko, antwortet LR Schuler auf den offenen Brief der Umweltschutzgruppe Vinschgau.

15.09.2016

Bildungsnetzwerk mit Mehrwert

Der Aufschrei war groß: Vor zweieinhalb Jahren verschob die neue Landesregierung die Zuständigkeit für die land- und hauswirtschaftlichen Fachschulen ins Bildungsressort. „Die Entscheidung war richtig!“, sagt Landesrat Philipp Achammer im Rückblick.

15.09.2016

EU-Ausgleich für weniger Milch

Start ins EU-Programm zur Mengenreduzierung : Bis 21. September können Milchbauern einen Zugangsantrag für die erste von vier Reduzierungsperioden stellen.

07.09.2016

Mitmachen beim Regio Day

Ab jetzt gelten keine Ausreden mehr: Am 1. Oktober kann wirklich jeder aktiv werden für heimische Lebensmittel. Der Bauernbund ruft seine Mitglieder auf, am Regio Day teilzunehmen – einer Initiative des deutschen Bloggers Bauer Willi.

05.09.2016

„Lebensmittel sind sicher“

Für Andreas Hensel, Präsident des deutschen Bundesinstitutes für Risikobewertung, kommt der Sortenzüchtung in Zukunft eine große Bedeutung zu. Die Lebensmittel sind „so sicher wie nie zuvor“, sagte er dem „Südtiroler Landwirt“ am Rande einer Pressekonferenz. 





August 2016

04.08.2016

Anwälte der bäuerlichen Familien

Vor zweieinhalb Jahren wurde der Südtiroler Landtag gewählt. Zeit für eine Bilanz. Maria Hochgruber Kuenzer, Albert Wurzer und Josef Noggler erzählen über ihre Arbeit, ihre Erfolge und darüber, was sie unter Nachhaltigkeit verstehen.

04.08.2016

„Produktion muss beschränkt werden“

Weil in Europa zu viel Milch produziert wird, rutscht der Preis in den Keller. EU-Parlamentarier Herbert Dorfmann erklärt im Interview, wieso die Milchmenge reduziert werden muss und welche zentrale Rolle dabei den Genossenschaften zukommt.





Juli 2016

22.07.2016

Fuchsregulierung im Umkreis von Geflügelhaltungen vorgesehen

Aufgrund des fortwährenden Trends von häufigen Rissen an Hausgeflügel der landwirtschaftlichen Betriebe durch den Fuchs hat der Landesrat Arnold Schuler, auf Grundlage der Gutachten der Wildbeobachtungsstelle des Landes und des staatlichen Umweltinstituts ISPRA, per Dekret eine landesweite Ermächtigung zur Entnahme von Füchsen verfügt.

21.07.2016

Zahlen, Fakten und die wichtigsten Themen

Er liefert Informationen über den aktuellen Stand der Dinge und ist ein wichtiges Lenkungsinstrument: Der neue Agrar- und Forstbericht 2015 hält nicht nur Rückschau, sondern gewährt auch Einblick in die künftigen Herausforderungen der Südtiroler Landwirtschaftspolitik.

21.07.2016

Mehr für die (Berg-)Landwirtschaft

Berglandwirtschaft und Junglandwirte können aufatmen: Die Fördergelder fließen wieder und zwar stärker als in vergangenen Jahren: Heuer wurden laut Landesrat Arnold Schuler bereits 22 Millionen Euro ausbezahlt.

20.07.2016

Europäische Union drosselt Milchproduktion

Wer im zweiten Halbjahr 2016 seine Milchproduktion freiwillig drosselt, wird von der EU dafür entschädigt. Mit dieser Maßnahme soll das Überangebot an Milch in der Europäischen Union eingedämmt und der Milchpreis verbessert werden.





Juni 2016

23.06.2016

Zentren stärken, Grünflächen entlasten

Südtirols künftige Raum- und Landschaftsplanung soll bestehende Bauflächen intelligent nutzen, statt unnötig Grünflächen verbrauchen. Dass es dazu einen langen Atem braucht, zeigte vor zwei Wochen die Tagung „Raum+“ in Marling.

23.06.2016

„Politik ist kein Wunschkonzert“

Zur Hälfte ihrer Amtsperiode ziehen alle Mitglieder der Landesregierung eine erste Zwischenbilanz – passend zur Fußball-EM unter dem Schlagwort „#halbzeit“. Den Anfang machte am vergangenen Montag Landesrat ­Arnold Schuler. Sein Fazit: Viele Erfolge sind nachweisbar, aber oft schwer zu vermitteln.

09.06.2016

Alles bio, oder was?

Vergangene Woche startete Landesrat Arnold Schuler ein Experiment: einen ­„Zukunftsdialog“ mit Medien, Bauernvertretern und Wissenschaftlern.





Mai 2016

26.05.2016

Betriebsprämien bald bei den Bauern

Die Zitterpartie nimmt ein gutes Ende: Die Landeszahlstelle kann die EU-Betriebsprämien bis spätestens 30. Juni an die Bauern überweisen. Zusätzlich verspricht LR Arnold Schuler: Die Ausgleichzulage, Umweltprämien usw. werden danach schnellstmöglich folgen.

12.05.2016

Mehrwert für die Landwirtschaft

Die Landwirtschaft profitiert vom Beihilfenrecht der Europäischen Union. Das wurde bei einer Tagung an der Eurac in Bozen deutlich. Es braucht aber auch Rechtssicherheit und Klarheit über die Anwendung.





April 2016

22.04.2016

Laimburg: Reorganisation schreitet voran

Stärkung der Forschung und des Versuchswesens, Schwerpunkt auf institutionelle Aufgaben, klare Verantwortung und Planbarkeit, Nutzung von Synergien, sichere Zukunft für die Mitarbeiter: Diese Ziele der Reorganisation des Versuchszentrum Laimburg hat Landesrat Schuler heute vorgestellt.

14.04.2016

Schulterschluss für Milchbauern

Ein Jahr ist seit dem Aus der Milchquotenregelung vergangen – und in ganz Europa stöhnen die Milchbauern unter einem akuten Preisverfall. Auf der Suche nach Lösungen haben sich kürzlich politische Vertreter aus Bayern, Österreich und Südtirol getroffen – und haben ein klares Ziel vor Augen.

05.04.2016

Schleuderpreise gefährden Bauern

In einem offenen Brief richten sich der Tiroler Landwirtschaftskammerpräsident Josef Hechenberger und der Tiroler Bauernbund-Obmann Josef Geisler an Bevölkerung und Handel: Kleinstrukturierte bäuerliche Berglandwirtschaft ist ernsthaft in Gefahr.





März 2016

31.03.2016

Gut informiert zum Flughafen-Referendum

Am 12. Juni entscheiden die Südtirolerinnen und Südtiroler darüber, ob das Land Südtirol den Flughafen Bozen in Zukunft finanziell unterstützen soll oder nicht. Der Landesbauernrat hat kürzlich beschlossen, in dieser Frage neutral zu bleiben.





Februar 2016

18.02.2016

Chancen zur Zusammenarbeit nutzen

Eine landesweite Erhebung auf 132 Bauernhöfen zeigt, dass bei der überbetrieblichen Zusammenarbeit noch Potential besteht, vor allem in der Grünlandbewirtschaftung. Studenten der Freien Universität Bozen haben sich eingehend mit dem Thema beschäftigt.

16.02.2016

Wolf und Bär zurück in den Alpen?

Der Europaabgeordnete Herbert Dorfmann und seine bayrische Kollegin Ulrike Müller haben in Brüssel eine Veranstaltung zum Thema „Die Auswirkungen der Rückkehr großer Beutegreifer auf die alpine Landwirtschaft“ organisiert, an der Politiker, europäische Interessenvertreter sowie Abordnungen aus dem gesamten Alpenbogen teilnahmen.

04.02.2016

Klares „Ja“ zum ländlichen Raum

Die „intelligente Flächennutzung“ ist das Jahresthema 2016 der Plattform Land. Das hat sie vergangene Woche auf ihrer Mitgliederversammlung beschlossen. Dabei kann sie auch auf eine starke Unterstützung aus der Landesregierung zählen.

03.02.2016

Letzter Schritt für Natura-2000-Gebiete

Kaum jemand wusste es: Die Natura-2000-Gebiete müssen noch einen Verfahrensschritt bewältigen, damit sie sich aus EU-Sicht endgültig so bezeichnen dürfen. Diesen letzten Schritt hat die Landesregierung am 19. Jänner eingeleitet.





Dezember 2015

17.12.2015

Frech sein zahlt sich aus …

Um die heutige Jugend zu erreichen, lässt sich der Schweizer Bauernverband einiges einfallen. Was genau, erklärte Vizedirektor Urs Schneider bei der Pustertaler SBB-Bezirksversammlung.

03.12.2015

Neue Kriterien für Hoferschließung

Die Landesregierung hat neue Förderungskriterien für Hofzufahrten und sonstige Primärinfrastrukturen im Berggebiet beschlossen. Lesen Sie im folgenden Artikel, wie die Beitragsvergabe nun geregelt ist und wie der Südtiroler Bauernbund das neue Regelwerk bewertet.

03.12.2015

40 Jahre Versuchszentrum Laimburg

Bei einem Festsymposium in der Aula Magna in Auer wurde das 40-jährige Bestehen des Land- und Forstwirtschaftlichen Versuchszentrums Laimburg gefeiert. Dabei hielt man Rückschau auf das Erreichte und Ausblick auf die neuen Herausforderungen.





November 2015

19.11.2015

Wie das Wetter, so die Stimmung

Strahlender Sonnenschein ist eigentlich kein besonders günstiges Messe-Wetter. Dass dennoch fast 40.000 Besucher die diesjährige Agrialp besucht haben, zeugt vom großen Interesse am Thema der Messe – und von der guten Stimmung in der Landwirtschaft.

06.11.2015

Viele Gründe für „Made in Südtirol“

Was spricht dafür, beim Einkauf und in der Küche auf Lebensmittel aus Südtirol zu setzen? Mit dieser Frage hat sich am heutigen Freitag die erste Diskussionsrunde auf der Bauernbund-Aktionsbühne der Agrialp beschäftigt. Die Liste der Antworten ist lang.

05.11.2015

EU-Gelder in zwei Schritten

Bis Jahresende werden die ausstehenden EU-Prämien des Jahres 2014 ausbezahlt, jene für das Jahr 2015 folgen nächstes Jahr. Die Gründe für die Verzögerung erklärt Landesrat Arnold Schuler im „Südtiroler Landwirt“.





Oktober 2015

08.10.2015

Die Grundlage

Der Lebensmittelsektor gehört zu den bedeutendsten Wirtschaftszweigen im Land. Bäuerliche Produkte schaffen dafür die Basis. Wie Synergien künftig besser genutzt werden könnten, war vergangene Woche Thema auf einem Lebensmittelsymposium in Bozen.





August 2015

04.08.2015

Surfen für alle

Eine flächendeckende Versorgung des Landes mit schnellem und kostengünstigem Internet und eine bessere Kleinkindbetreuung waren Thema eines Austausches zwischen Landesbauernrat und Landesrätin Waltraud Deeg.





Juli 2015

23.07.2015

Vorausgedacht

Viel wird über die Bedeutung der Bergbauern für Südtirols Land(wirt)schaft geredet. Jetzt folgen auch Taten: Ein neuer Aktionsplan für Forschung und Ausbildung in Berglandwirtschaft und Lebensmittelwissenschaften soll ihre Zukunft sichern.

22.07.2015

Der Wasser-Kompromiss

Vergangene Woche hat die Landesregierung den Gewässerschutzplan beschlossen. Landesrat Theiner spricht von „gelungener Balance zwischen Schützen und Nützen“, der SEV ist enttäuscht, der Bauernbund hätte sich ein paar klarere Aussagen gewünscht.





Juni 2015

25.06.2015

Ordnung schaffen

Die Landesregierung will die Raumordnung neu regeln. Nicht mit allen Plänen können die Bauern zufrieden sein.

19.06.2015

Milchviehalmen nicht gefährden

Die Arbeitsgemeinschaft „Vinschger Milchviehalmen“ fordert in einer Petition die Wiedereinführung der Zusatz-Alpungsprämie für die Milchviehalpung mit Milchverarbeitung vor Ort. Die Prämie wurden von der EU aus dem neuen ländlichen Entwicklungsplan gestrichen. Der Bezirksbauernrat Vinschgau unterstützt die Petition der Arbeitsgemeinschaft.

15.06.2015

Rezepte heißen Zusammenarbeit und Innovation

Die Globalisierung, der demographische Wandel und die sinkenden öffentlichen Haushalte: Der ländliche Raum steht vor großen und vielfältigen Herausforderungen. Wie man darauf am besten reagiert, war am Samstag in Tramin Thema bei der ersten Tagung der Plattform Land zum Thema „Netzwerke im ländlichen Raum“.

11.06.2015

Ringen ums Wasser

Bis Ende Juni will die Landesregierung einen Teil des Gewässerschutzplanes beschließen. Eine zentrale Forderung des SBB: Es darf nie dazu kommen, dass die Landwirtschaft den Stromkonzessionären Wasser abkaufen muss. Auch nicht bei Wasserknappheit.

08.06.2015

Kein Ende für Embargo in Sicht

Die Aufhebung der zunächst bis August 2015 befristeten russischen Einfuhrverbote für Lebensmittel aus der EU wird immer unwahrscheinlicher. Darauf lassen zumindest Äußerungen von Ministerpräsident Dmitrij Medwedew Anfang Juni in Moskau schließen.





Mai 2015

29.05.2015

Entwicklungsprogramm genehmigt

Gute Nachrichten aus Brüssel: Die Europäische Kommission hat am Dienstag mehrere Entwicklungsprogramme für den ländlichen Raum genehmigt – darunter auch das von Südtirol.

28.05.2015

Aufgaben für den ländlichen Raum gemeinsam schultern

Vergabegesetz, ländliches Wegenetz, Datenautobahn: Bei der Aussprache zwischen Gemeindenverband und Bauernbund ging es vergangene Woche um viele Berührungspunkte im ländlichen Raum.

14.05.2015

Nachzubessern

Zwei-Hektar-Grenze, Viehbesatz und Jungbauern: Mit diesen drei Themen sind Bauernbund bzw. Bauernjugend bei Landesrat Arnold Schuler vorstellig geworden. Dieser sendet zu allen Punkten positive Signale, ist zumindest in einem Punkt aber auch irritiert.

06.05.2015

Umfrage zu Zukunft von Natura 2000

Die EU-Kommission hat eine Online-Konsultation über die künftige Ausrichtung der gesetzlichen Grundlagen für den Naturschutz in der EU gestartet. Bis zum 24. Juli können interessierte Bürger und Organisationen ihre Meinung dazu abgeben.





April 2015

16.04.2015

Klare Regeln schaffen Vertrauen

Seit kurzem gelten die neuen Landesrichtlinien zum Pflanzenschutz. Neben dem zusätzlichen Schutz der Bevölkerung bedeuten sie auch Chancen für die Bauern selbst. Klare Regeln stärken das Vertrauen in die Landwirtschaft und in die bäuerlichen Produkte, hieß es vergangene Woche in Terlan.

15.04.2015

Wildverbiss und Waldverjüngung

Die Auswirkungen des Wildverbisses auf die Waldverjüngung im Vinschgau hat eine Studie im vergangenen Jahr untersucht. Vor rund 170 Interessierten wurden die Ergebnisse gestern Abend in Mals vorgestellt.

10.04.2015

Neue EU-Regeln für Rebpflanzungen

Die EU-Kommission hat am 9. April Vorschriften für ein neues Genehmigungssystem für Rebpflanzungen veröffentlicht, das eine begrenzte jährliche Ausdehnung der Rebflächen in der EU zulässt. Die neuen Regeln gelten ab 1. Jänner 2016.

08.04.2015

Erleichterung für Heubad-Betreiber

Über weniger Bürokratie dürfen sich all jene freuen, die gerne ein Heubad betreiben möchten. Das hat die Landesregierung kürzlich beschlossen.

02.04.2015

Elektronische Fakturierung ist Pflicht

Seit 1. April sind Unternehmen verpflichtet, Rechnungen an die öffentliche Verwaltung in elektronischer Form auszustellen. „Die Umsetzung dieser Maßnahme bedeutet – zumindest vorerst – aber nur digitale Bürokratie für die Unternehmen“, kommentiert Philipp Moser, Präsident des Südtiroler Wirtschaftsringes.





März 2015

19.03.2015

Ohne Quote

Mit Ende März ist das wohl prägendste Steuerungsinstrument der EU-Landwirtschaft endgültig Geschichte: die Milchquote. Vertreter von sieben Alpenländern haben EU-Agrarkommissar Phil Hogan in Straßburg klar gemacht, welche Schritte sie sich nun erwarten. 

19.03.2015

Mehr Macht dem Gemeinderat!

Gemeindenverbandspräsident Andreas Schatzer spricht im „Südtiroler Landwirt“ darüber, wie man Gemeinderäte aufwerten und Gemeinderatskandidaten motivieren kann, wo Konflikte mit den Bauern vorprogrammiert sind und was ein guter Bauernkandidat ist.

17.03.2015

EU-Fördergelder für Bienen-Forschung

Die Aufteilung der EU-Fördergelder im Bienenzuchtsektor hat die Landesregierung genehmigt. 150.546 Euro stehen für Tätigkeiten des Südtiroler Imkerbundes sowie für kleinere Investitionen der Imker bereit.

11.03.2015

Pflanzenschutzmittel: Einsatz genauestens geregelt

Zwanzig Gemeindepolizisten haben sich gestern in der Laimburg über die Vorschriften bei der Anwendung von Pflanzenschutzmitteln informiert; organisiert wurde das Treffen vom Landesamt für Obst- und Weinbau und dem Versuchszentrum Laimburg in Zusammenarbeit mit dem Gemeindenverband.

11.03.2015

Die Zukunft der Milch im Berggebiet

Auf Initiative des Südtiroler EU-Abgeordneten Herbert Dorfmann fand am 10. März eine Veranstaltung mit dem Europäischen Landwirtschaftskommissar Phil Hogan und Vertretern der Alpenländern zum Thema „die Zukunft des Milchsektors im Berggebiet“ statt. Hogan wurde offiziell ein Forderungskatalog für die Zeit nach dem Ende der Milchquoten überreicht.





Februar 2015

19.02.2015

Fokus Bildung

Die acht Fachschulen für Landwirtschaft sowie Hauswirtschaft und Ernährung bieten eine berufliche Ausbildung in zahlreichen Fachrichtungen. Mit der Berufsmatura eröffnen sich jetzt aber ganz neue Möglichkeiten.

12.02.2015

Fördertopf teilweise wieder offen

Investitionen in landwirtschaftliche Unternehmen sowie Verarbeitung und Vermarktung landwirtschaftlicher Erzeugnisse: In diesen Bereichen können die Bauern wieder Förderansuchen stellen.





Januar 2015

22.01.2015

„Ihr seid mit die Besten in Europa“

Das abgelaufene Jahr war ein schwieriges Jahr für Südtirols Obstwirtschaft. Das spiegelt sich auch in der Vermarktung wider. Wie darauf reagiert werden kann, diskutierten Fachleute bei der diesjährigen Obstbautagung im Meraner Kursaal.

16.01.2015

Erster Runder Tisch für Landwirtschaft und Umwelt

Wichtige Anliegen von Landwirtschaft und Umwelt sollen künftig an einem gemeinsamen Tisch besprochen werden. Ein erster Gedankenaustausch mit Vertretern der Land- und Forstwirtschaft, des Natur- und Umweltschutzes und der Raumordnung fand kürzlich auf Einladung der Landesräte Theiner und Schuler statt.

13.01.2015

Nationalen GVO-Anbauverboten einen Schritt näher gekommen

Das Europäische Parlament hat heute grünes Licht für die Möglichkeit nationaler Anbauverbote gentechnisch veränderter Organismen (GVO) gegeben. Das Hohe Haus unterstützte einen Kompromiss, der Anfang Dezember mit den EU-Mitgliedstaaten ausgehandelt worden war.

12.01.2015

EU-Themen 2015: GAP und Aus für Milchquoten


Vor allem zwei agrarpolitische Ereignisse prägen das neue Jahr auf EU-Ebene. Zum einen tritt die GAP-Reform in Kraft, zum anderen fällt die Mengenbeschränkung für die Milcherzeuger.





Dezember 2014

19.12.2014

Diskussion über Wildschäden und Lafis-Bögen

Die in ganz Italien zunehmenden Wildschäden und die Zentralisierung der Betriebsbögen: Das waren am Mittwoch die wichtigsten Themen bei der Sitzung des Landwirtschaftsausschusses der Konferenz der Regionen und autonomen Provinzen in Rom.

18.12.2014

Unterm Strich steht ein Plus

Nachdem es mit den Geldern für die Landwirtschaft im Landeshaushalt über mehrere Jahre hinweg langsam nach unten ging, zeigt der Haushalt für 2015 ein anderes Bild: Wir werfen einen Blick auf die verfügbaren Landwirtschafts-Gelder im kommenden Jahr.

09.12.2014

Startschuss für „Jahr des Bodenschutzes“

Die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) hat Anfang Dezember in Rom den Startschuss für das Internationale Jahr des Bodenschutzes gegeben.

04.12.2014

Kammer der Tierärzte gegen Neukonzept

Bedenken am von Landesrat Arnold Schuler vorgestellten System der freien Tierarztwahl äußert die Südtiroler Tierärtzekammer in einer Stellungnahme.

04.12.2014

Schuler schlägt die freie Tierarzt-Wahl vor

Geht es nach Landesrat Arnold Schuler, können Bauern ihren Tierarzt schon bald frei wählen. Damit stellt er die tierärztliche Betreuung in Südtirol auf gänzlich neue Beine. Im „Südtiroler Landwirt“ stellt Schuler sein Neukonzept vor.





November 2014

20.11.2014

Europas Berggebiete stärken

Die „Euromontana“ ist eine europäische Organisation, die sich für das Berggebiet einsetzt. In Bilbao trafen sich kürzlich die beteiligten Organisationen, um über Strategien zur Stärkung des Berggebietes zu diskutieren.





Oktober 2014

30.10.2014

Bäuerliche Stärkung für den Dreierlandtag

Eine bäuerliche „Marend“ gab es diese Woche für die Abgeordneten des Dreilandtages in Schwaz/Tirol. Organisiert haben diese die Bäuerinnenorganisationen aus Tirol, Südtirol und dem Trentino.

27.10.2014

Nicht an Tiergesundheit sparen!

Landesrat Arnold Schuler hat die Absicht, die Tiergesundheitsprämie zu streichen. Die Rinderzuchtverbände warnen eindrücklich davor und haben den „Südtiroler Landwirt“ gebeten, dazu einen „offenen Brief“ an Schuler abzudrucken.

27.10.2014

Grünes Licht für Juncker-Kommission

Der Weg für den Amtsantritt der neuen Europäischen Kommission am 1. November ist frei: Das Europaparlament stimmte am 22. Oktober in Straßburg mehrheitlich für das Team des designierten Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker.

23.10.2014

Ausgleich für Nässeschäden beschlossen

Weil der viele Regen im Sommer vor allem auf höher gelegenen Wiesen Mahd und Heutrocknung unmöglich gemacht hat, hat die Landesregierung vergangene Woche einen Ausgleich der Schäden für die Bauern ­beschlossen.

23.10.2014

Freier Handel steht über allem

Die EU will sich mit den USA und Kanada alsbald über den freien Handel einigen. Befürworter erwarten dringend notwendiges Wirtschaftswachstum. Kritiker warnen vor der endgültig neo-liberalen Wende. Was aber bedeutet Freihandel aus der Sicht der Südtiroler Landwirtschaft?

23.10.2014

Wichtiges Netzwerk-Amt für Dorfmann

Herbert Dorfmann wurde heute in Straßburg zum Präsidenten der Europäischen Parlamentarischen Gesellschaft (EPG) gewählt. Die EPG ist eine fraktionsübergreifende Vereinigung von Mitgliedern des Europäischen Parlaments.

22.10.2014

Über Umwege zur Bannzone

Das nächste Kapitel zur Bannzone rund um die Glurnser Stadtmauern ist geschrieben: Die Landesregierung hat einen 100 Meter breiten Streifen rund um die Stadtmauern unter indirekten Denkmalschutz gestellt.

10.10.2014

EU-Absatzförderung: höhere Beiträge, gemeinsame Strategie

Über die Reform der Absatzförderungspolitik landwirtschaftlicher Erzeugnisse im Allgemeinen und über den europäischen Bergkäse im Besonderen hat heute EU-Referatsleiter Hans-Erwin Barth informiert; Landeshauptmann Arno Kompatscher und Landesrat Arnold Schuler haben die Tagung in der Handelskammer in Bozen eröffnet.

09.10.2014

„Plattform Land“ vereint Kräfte

Abwanderung zu verhindern und eine intelligente Flächennutzung zu forcieren, sind die Ziele der „Plattform Land“, die kürzlich aus der Taufe gehoben wurde (siehe eigenen Bericht "Bauernbund schafft den Schulterschluss"). Südtiroler Bauernbund und Gemeindenverband knüpfen dafür ein starkes Netzwerk.

07.10.2014

Keine GIS für Stadel und Almhütten

Landwirtschaftlich zweckgebundene Betriebsgebäude unterliegen nicht der GIS. Die Landesregierung hat nun klargestellt: Diese Bauwerke sind auch von der Gebäudekatastermeldung befreit, sofern sie unter der Kategorie F/10 erfasst sind.





September 2014

25.09.2014

Bauen wird wieder gefördert

Es ist wieder möglich, um Wohnhausförderung anzusuchen – allerdings zu anderen Bedingungen (s. S. 20). Landesrat Arnold Schuler und Bauernbund-Obmann Leo Tiefenthaler über die neue Förderung, die nötigen Kürzungen und die stärkere Differenzierung zwischen Berg und Tal.

15.09.2014

Juncker fordert einfachere Agrarpolitik

Nachdem EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker die Aufgabenbereiche verteilt hat, steckt er nun den Rahmen für die kommenden Jahre ab. Die Landwirtschaft solle stärker als bisher für Wachstum, Beschäftigung und Wettbewerbsfähigkeit in der EU sorgen.

15.09.2014

Brixner Bauern für Bahnhof-Lösung

Am kommenden Sonntag, 21. September stimmen die Brixner Bürger über eine mögliche Seilbahnverbindung auf die Plose ab. Der Brixner Ortsbauernrat spricht sich in einer Stellungnahme für eine Seilbahn vom Bahnhof Brixen zur Talstation der Umlaufbahn in St. Andrä aus.

11.09.2014

Zugang zu Bildungsstätten sichern

Um die jungen Familien in entlegenen Weilern und Tälern zu unterstützen und den Zugang zu Bildungsstätten zu gewährleisten, sind die derzeitigen Schülertransport-Kriterien zu überarbeiten.

10.09.2014

Neuer EU-Agrarkommissar nominiert

Phil Hogan soll neuer EU-Agrarkommissar werden. Das hat der designierte EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker in Brüssel bekanntgegeben. Der Südtiroler EU-Parlamentarier Herbert Dorfmann hat sich bereits mit Hogan getroffen.

09.09.2014

Gut für Tante-Emma-Läden

Der Bauernbund begrüßt die angekündigte Förderung der Nahversorgung im ländlichen Raum.

03.09.2014

Frage zu Agrarkommissar weiter ungeklärt

Für den derzeitigen EU-Agrarkommissar Dacian Cioloş wird die Luft immer dünner. Dass er auch in der neuen Kommission für Landwirtschafts-Fragen zuständig sein wird, ist mittlerweile fraglich.





August 2014

28.08.2014

Großer Wunsch nach bäuerlicher Welt

Uli Rubner ist eine der wichtigsten Persönlichkeiten in der Südtiroler Tourismusbranche. Der „Südtiroler Landwirt“ hat mit der SMG-Präsidentin unter anderem über Bäuerinnen und Bauern als Tourismusbotschafter und Nischenprodukte als „Geschichtenerzähler“ gesprochen.





Juli 2014

31.07.2014

Gute Nachrichten aus Rom

Der Forderungskatalog, den der Südtiroler Bauernbund im vorigen Jahr den Südtiroler Parlamentariern mitgegeben hat, ist zuletzt immer weiter angewachsen. Nach zähen Verhandlungen gab es für einige Vereinfachungsvorschläge nun endlich grünes Licht.

23.07.2014

Der Ball liegt jetzt in Brüssel

Die Erhaltung der Lebens- und Wettbewerbsfähigkeit des ländlichen Raums sowie die nachhaltige Nutzung des Territoriums: Dies sind die Ziele des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum. Jetzt wurde das Programm für die EU-Programmperiode 2014-2020 an die Europäische Kommission übermittelt.

17.07.2014

Meilenstein für den Pflanzenschutz

Den großen historischen Moment zu zitieren, wäre zu hoch gegriffen. Dennoch: Mit seinen neuen Landesrichtlinien und dem Bio-Abkommen zum Pflanzenschutz setzt die heimische Landwirtschaft zweifelsohne neue Standards.





Juni 2014

20.06.2014

Begriff „Bergerzeugnis“ jetzt geschützt

Milchprodukte, Fleisch, Honig, Olivenöl und andere landwirtschaftliche Erzeugnisse dürfen bald nur noch dann als „Bergerzeugnis“ beworben werden, wenn sie bestimmte Mindestanforderungen erfüllen. Die genauen Regeln dazu liegen nun vor.

19.06.2014

Malser Weg lässt viele Fragen offen

In der Gemeinde Mals sollen die Bürger über ein Verbot von Spritzmitteln entscheiden. Allerdings mehren sich die Zweifel an der Rechtmäßigkeit eines solchen Entscheides. Der Bauernbund spricht sich klar gegen ein Verbot aus und wundert sich über so manches Vorgehen in Mals.

13.06.2014

Katastrophen sind ausgeblieben

Zum ersten Mal hat Landesrat Arnold Schuler am Freitag vergangener Woche den Agrar- und Forstbericht für das vorhergehende Jahr vorgestellt. Sein Fazit: 2013 war ein gutes Jahr – ohne große klimatische Katastrophen, aber mit einigen beeindruckenden Zahlen.

06.06.2014

Österreich: GAP-Umsetzung fast perfekt

Während in Italien die Verhandlungen noch laufen, steht die Umsetzung der EU-Agrarreform in Österreich kurz vor dem Abschluss.

05.06.2014

Schuler: Begriff „aktiver Landwirt“ geklärt

Bei der Regionenkonferenz mit Agrarminister Maurizio Martina konnte Landesrat Arnold Schuler kürzlich klären, was einen "aktiven Landwirt" ausmacht.

05.06.2014

Banger Blick nach Brüssel

Mit der Zusammensetzung des neuen EU-Parlaments wird das bisherige Modell der Europäischen Agrarpolitik wohl stärker unter Druck geraten. Das vermutet der wieder gewählte Südtiroler EU-Parlamentarier Herbert Dorfmann.

04.06.2014

Rumänen setzen weiter auf Cioloş

Wenn es nach der rumänischen Regierung geht, dann soll der EU-Agrarkommissar auch in den kommenden vier Jahren Dacian Cioloş heißen. Die höchsten politischen Vertreter des Landes wollen Cioloş jedenfalls wieder als Kommissar nominieren.





Mai 2014

29.05.2014

GVO-Anbau: Verbot soll einfacher werden

Das Anbauverbot von gentechnisch veränderten Organismen (GVO) soll den EU-Mitgliedstaaten in Zukunft leichter gemacht werden.

27.05.2014

Dorfmann ein „Glücksfall für Südtirol“

Der Südtiroler Bauernbund ist erfreut über die erneute Wahl von Herbert Dorfmann in das Europäische Parlament. Damit werde die bisherige, erfolgreiche Arbeit für Europas Minderheiten, für Südtirol und für die Landwirtschaft in Berggebieten fortgesetzt.

22.05.2014

Jugend, deine Stimme zählt!

Brüssel und damit die EU erscheint uns so fern und ist uns doch so nah. Es steht vieles hinter der blauen Flagge mit ihren 28 Mitgliedssternen. Die Südtiroler Bauernjugend ruft alle Südtirolerinnen und Südtiroler, insbesondere alle wahlberechtigten Jugendlichen, dazu auf bei den Wahlen für das Europaparlament am Sonntag zur Wahl hinzugehen und mitzubestimmen.

08.05.2014

Zugesperrt

Gute und weniger erfreuliche Nachrichten gab es bei der Vollversammlung des Sennereiverbandes Südtirol: Der Auszahlungspreis für die Südtiroler Milchbauern stieg 2013 auf 52,23 Cent. Die Zahl der Milchlieferanten ist aber weiter rückläufig.

08.05.2014

Der Griff in den EU-Fördertopf

Es geht um viel Geld für Südtirols Bauern: Landesrat Arnold Schuler verhandelt derzeit in Rom über die künftige Verteilung von EU-Geldern.





April 2014

23.04.2014

Ringen um die Mauer

Auf verschiedenen Rechtswegen will Glurns den Apfel- und Kirschenanbau rund um seine Stadtmauern unterbinden. Dieses Bemühen hat die Landesregierung kürzlich zurückgewiesen.

18.04.2014

Klartext im Wald

Vertreter der Jäger, der Bauern und der Landesverwaltung haben Anfang April neue Leitlinien unterzeichnet.

08.04.2014

Einblick in den römischen Polit-Alltag

Die SBJ-Führungsspitze hat bei einem Besuch in Rom Einblick in die italienische Politik erhalten.

08.04.2014

Schuler: Im Berggebiet nur aktive Bauern

Die Verteilung der Direktzahlungen an die Landwirte und die Einstufung aller Südtiroler Bauern als aktive Bauern: Diese Themen hat Landwirtschaftslandesrat Schuler mit Agrarminister Maurizio Martina am Rande der Vinitaly in Verona besprochen.





März 2014

27.03.2014

Landwirtschaft ist Zukunftsbranche

Landwirte aus allen Teilen der Welt haben sich auf dem Weltbauerntag in Buenos Aires positiv über die Perspektiven in der Landwirtschaft geäußert.

26.03.2014

Kompatscher trifft Ciolos

Die Direktzahlungen in der Landwirtschaft, die Folgen der Milchquoten-Abschaffung und die neue „Berg“-Marke: Über diese Themen hat sich Agrarkommissar Dacian Ciolos heute mit Landeshauptmann Arno Kompatscher und EU-Parlamentarier Herbert Dorfmann unterhalten.

26.03.2014

Laimburg zieht positive Erntebilanz

Zu seiner konstituierenden Sitzung hat sich der neue Koordinierungsbeirat des Land- und Forstwirtschaftlichen Versuchszentrums Laimburg unter dem Vorsitz von Landesrat Schuler getroffen.

25.03.2014

Biolandbau: EU-Kommission will schärfere Kontrollen

Die EU-Kommission will den Betrug mit Bioprodukten unbedingt vermeiden und Kontrollen in einer neuen Verordnung deshalb verschärfen.





Januar 2014

31.01.2014

Bäuerliche Familienbetriebe häufig unterschätzt

Eine besondere Ehre wurde Gerd Sonnleitner, früherer Präsident des Deutschen und des Europäischen Bauernverbandes, zuteil: Er wurde von der UNO zum Sonderbotschafter des UNO-Jahres der bäuerlichen Familienbetriebe ernannt.