Geschlossener Hof

Die Mitarbeiter der Abteilung Rechtsberatung beraten und betreuen die Mitglieder in allen rechtlichen Fragen zum Geschlossenen Hof.

Als geschlossener Hof gelten die Kulturgründe mit Hofstelle, die der Unteilbarkeit unterliegen und in der Abteilung I des Grundbuchs eingetragen sind. Der geschlossene Hof soll als Einheit den Unterhalt einer bäuerlichen Familie sichern. Über die Unteilbarkeit der Liegenschaftseinheit wacht die Höfekommission. Etwaige Veränderungen am Bestand müssen daher von der Höfekommission genehmigt werden.

Unter Hofübergabe ist die Übertragung des Hofes in seiner Gesamtheit vom Hofübergeber an den Hofübernehmer zum Zwecke der ordnungsgemäßen Weiterführung zu verstehen – mit der gleichzeitigen Absicherung der Übergebergeneration und der Abgeltung des Pflichtanteils der "weichenden Erben" durch eine Ausgleichszahlung.


Dienstleistung

  • Allgemeine Beratung zum Geschlossenen Hof
  • Betreuung der Hofübergabe
  • Ansuchen an die Höfekommission


Benötigte Unterlagen

  • Aktueller Grundbuchsauszug
  • Aktueller Gebäudekatasterauszug
  • Fotomaterial der Gebäude


Terminvereinbarung

Für eine Beratung ist eine telefonische Terminvereinbarung im Sekretariat der Abteilung unter Tel. 0471 999334 notwendig. Die Beratung und Betreuung unterliegt der Spesenordnung des Südtiroler Bauernbundes.