Kollektivverträge

Ein Kollektivvertrag ist ein schriftliches Abkommen, das zwischen Arbeitgeberverbänden und Gewerkschaften abgeschlossen wird. Er enthält Regeln und Prozeduren, die bei einem Arbeitsverhältnis eingehalten werden müssen.

In der Landwirtschaft regeln folgende Kollektivverträge das Arbeitsverhältnis:

  • gesamtstaatlicher Kollektivvertrag für landwirtschaftliche Arbeiter und Gartenbauarbeiter
  • Landeskollektivvertrag für landwirtschaftliche Arbeiter, Gartenbauarbeiter und Jagdaufseher
  • gesamtstaatlicher Kollektivvertrag für leitende Angestellte und Angestellte in der Landwirtschaft

Der Landeskollektivvertrag für landwirtschaftliche Arbeiter regelt wichtige Details zur Handhabung des Arbeitsverhältnisses mit landwirtschaftlichen Arbeitern in der Provinz Bozen. Er ist in Deutsch und in Italienisch formuliert.

 


Download


Zugang zu Gesetzestexten: 

Info

Die Normen (Gesetze, Dekrete) zu den wichtigsten arbeitsrechtlichen Themen sind folgende:

  • Arbeitnehmerstatut: Gesetz Nr. 300 vom 20. Mai 1970
  • Arbeitszeit und Urlaub: Gesetzesdekret Nr. 66 vom 8. April 2003
  • Mutterschaft: Gesetzesdekret Nr. 151 vom 26. März 2001
  • Jugendschutz: Gesetz Nr. 977 vom 17. Oktober 1967
  • Arbeitsformen: Gesetzesdekret Nr. 276 vom 10. September 2003

Über die angeführten Links können die Gesetzestexte gesucht werden


www.normattiva.it
www.gazzettaufficiale.it
http://www.ilo.org/rome/lang--it/index.htm