Bauernbund | 09.09.2021

Anti-Wolf-Demo in München: jetzt anmelden!

Am Samstag, dem 2. Oktober, findet eine Großkundgebung in München statt. Ziel der Veranstaltung ist es, auf die Probleme der Weidewirtschaft durch das Großraubwild aufmerksam zu machen. Der Südtiroler Bauernbund ruft zur gemeinsamen Teilnahme auf und organisiert einen Bus nach München.

Durch eine Großkundgebung soll auf die Problematik durch den Wolf für die Weidewirtschaft aufmerksam gemacht werden.

Durch eine Großkundgebung soll auf die Problematik durch den Wolf für die Weidewirtschaft aufmerksam gemacht werden.

„Ausgebimmelt? Gemeinsam für den Schutz der Weidetiere“ – Unter diesem Motto lädt der Bayerische Bauernverband Bäuerinnen und Bauern aus dem Alpenraum zu einer Großveranstaltung in München ein. Durch die Kundgebung mit Demonstrationszug möchten die Veranstalter die Bevölkerung auf die Gefahr durch große Beutegreifer für die Weidewirtschaft aufmerksam machen. Ähnlich wie in Südtirol stellen auch in Bayern die vermehrten Nutztierrisse die von der Gesellschaft gewünschte Weidetierhaltung in Frage. Fehlen die Weidetiere, werden Wiesen und Almen zunehmend von Büschen und Bäumen besiedelt. Nicht nur die Artenvielfalt auf den Flächen geht zurück, auch die für den Tourismus so attraktiven Landschaftsbilder werden sich verändern. Darüber hinaus wird mit einer landwirtschaftlichen Tradition gebrochen, die das Wohl der Tiere in den Mittelpunkt stellt. Weidetiere gehören im Sommer auch weiterhin auf die Weide und nicht in den Stall.

Aufgrund der wachsenden Wolfspopulation in Europa und der zunehmenden Nutztierrisse findet am 2. Oktober um 10 Uhr in München die Großkundgebung statt. Ziel ist es die Gesellschaft und die Stadtbevölkerung auf dieses große Problem der Weidetierhaltung aufmerksam zu machen. Der Südtiroler Bauernbund ruft seine Mitglieder dazu auf, an der Veranstaltung teilzunehmen und sich für die Weidetierhaltung in Südtirol und Europa einzusetzen. Nur ein geschlossenes Auftreten der europäischen Bauernschaft könne die Problematik rund um den Wolf zum Ausdruck bringen. Der Südtiroler Bauernbund organisiert einen Bus nach München. Eine Anmeldung für die Großkundgebung ist bis zum 27. September bei der Bauernbund-Direktion telefonisch unter 0471 999314 oder per E-Mail an info@sbb.it möglich. Während der gesamten Veranstaltung müssen die Corona-Regeln eingehalten werden.