Produktion | 24.06.2021

Tag der Technik im Weinbau

Der diesjährige Tag der Technik im Weinbau findet am 7. Juli statt: Mit den geltenden Sicherheits­maßnahmen zum Schutz gegen Covid-19 und dem Schwerpunktthema „Ausmessen von Neuanlagen speziell im Steilhang mit GPS-Technik“. Der Absolventenverein Landwirtschaftlicher Schulen (ALS) lädt dazu ein.

43 Aussteller sind beim diesjährigen Tag der Technik im Weinbau am Versuchszentrum Laimburg mit dabei.

43 Aussteller sind beim diesjährigen Tag der Technik im Weinbau am Versuchszentrum Laimburg mit dabei.

Die bestmögliche Ausnutzung der verfügbaren Fläche ist der Hauptgrund für die Einführung der GPS-Technologie in der Vermessung von Weinbergen. Deshalb liegt der Schwerpunkt des diesjährigen Tages der Technik im Weinbau am 7. Juli auf der GPS-Technologie bei der Vermessung von Weinbergen, speziell für Steillagen.

Wenn eine Neuanlage im Weinbau geplant wird, gilt es zunächst, die Fläche genau zu vermessen. In einem weiteren Schritt werden gemeinsam mit der Eigentümerin/dem Eigentümer alle Maße bzw. Abstände, die im neuen Weinberg angewendet werden sollen, definiert und darauf aufbauend der Plan bzw. die entsprechende Zeichnung für die künftige Anlage erstellt. 

Vorteile der GPS-Technologie beim Vermessen

Welche sind die Vorteile, die der Einsatz der GPS-Technologie mit sich bringt? Aus der Zeichnung kann man auf den ersten Blick erkennen, wie die Reihen angeordnet werden sollen. Wenn man mit der Zeichnung auf das betreffende Feld geht, kann man sofort erkennen, ob die Anordnung der Reihen entsprechend der Morphologie des Bodens richtig ist. Die Zeichnung gibt auch Aufschluss über die Laufmeter der Reihen. So kann die genaue Anzahl der Rebstöcke eruiert und entsprechend bestellt werden. Auch die genaue Fläche des Weinbergs kann durch die GPS-Technik berechnet werden.

Wenn vor dem Abstecken des Weinbergs Verbesserungsmöglichkeiten erkannt werden, kann der Entwurf jederzeit modifiziert werden, indem z. B. die Breite der Reihen, der Abstand zwischen den Säulen oder sogar die Neigung der Reihen geändert wird, um beispielsweise einen besseren Abfluss des Regenwassers zu ermöglichen.

43 Aussteller führen Maschinen und Geräte vor

Der Tag der Technik im Weinbau wird wie immer am Versuchszentrum Laimburg abgehalten. Die Veranstaltung beginnt um 8.30 Uhr. Der Verein der Absolventen Landwirtschaftlicher Schulen veranstaltet ihn in Zusammenarbeit mit der Abteilung Landwirtschaft, der Agentur Landesdomäne – Agrarbetrieb Laimburg sowie dem Südtiroler Beratungsring für Obst- und Weinbau.

Die Veranstaltung wird um 8.15 Uhr durch Landesrat Arnold Schuler eröffnet. Im Anschluss daran, also von 8.30 Uhr bis 15 Uhr, werden von den insgesamt 43 Ausstellern Maschinen und Geräte für den Weinbau vorgeführt. Zum Schwerpunktthema „Ausmessen von Neuanlagen speziell im Steilhang mit CPS-Technik“ gibt es eine Sonderschau. Die Veranstaltung unterliegt den geltenden Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz vor ­Covid-19. 

Programm

Tag der Technik im Weinbau 

Mittwoch, 7. Juli 2021
Versuchszentrum Laimburg

  • 8.15 Uhr Eröffnung der Veranstaltung durch Landesrat Arnold Schuler
  •  8.30 Uhr Beginn der Vorführungen

Schwerpunktthema
Vermessung von Neuanlagen speziell im Steilhang mit GPS-Technik

  •  15 Uhr Ende der Veranstaltung

Für die gesamte Veranstaltung gelten die vorgesehenen Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz vor Covid-19.