Energie, Wirtschaft | 13.05.2021

Elektrofahrzeuge für zwölf Betriebe

Seit vergangenem Montag stehen jene Betriebe fest, die im Rahmen der diesjährigen „eTestDays“ vier Tage lang ein E-Fahrzeug Probe fahren können. Unter den Glücklichen sind auch zwölf Bauernbund-Mitglieder.

Auch auf zwölf bäuerlichen Betrieben werden bis Ende Mai E-Autos getestet. Foto: Wolfgang Eckert, Pixabay

Auch auf zwölf bäuerlichen Betrieben werden bis Ende Mai E-Autos getestet. Foto: Wolfgang Eckert, Pixabay

250 Betriebe wollten an der Aktion „eTestDays“ teilnehmen, 84 können nun vier Tage lang ein E-Fahrzeug Probe fahren und sich von der Alltagstauglichkeit und dem Nutzen der emissionsfreien Fahrzeuge überzeugen. 

Zwölf dieser Betriebe haben sich als Mitglieder des Südtiroler Bauernbundes an der Aktion beteiligt und können in den kommenden Wochen aus erster Hand prüfen, ob ein Elektrofahrzeug auch für die anspruchsvolle Arbeit am Hof geeignet ist. 

Zwölf bäuerliche Betriebe auf das ganze Land verteilt

Die ersten Unternehmen haben am vergangenen Montag symbolisch den Schlüssel für ein E-Fahrzeug entgegengenommen, darunter waren auch die ersten drei bäuerlichen Betriebe. Am 17. Mai folgen die nächsten drei Betriebe, am 25. Mai schließlich die restlichen sechs Betriebe. 

Die einzelnen Gewinner sind auf das ganze Land verteilt: Vier stammen aus dem Raum Bozen, je zwei aus dem Bezirk Eisacktal-Wipptal, dem Burggrafenamt und dem Vinschgau. Je ein Betrieb ist im Unterland und im Bezirk Pustertal angesiedelt. Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider freut sich über das große Interesse für die Elektromobilität und an den „eTestDays“: „Der internationale Trend zeigt ganz klar in Richtung Elektromobilität, und auch in Südtirol hat sie mittlerweile Fuß gefasst. Das können wir insbesondere an den Zahlen der neu zugelassenen Fahrzeuge ablesen, die langsam, aber stetig steigen.“ 

Im Jahr 2019 wurden nur 0,3 Prozent der Gesamtzulassungen für E-Autos ausgestellt, 2020 waren es bereits 2,3 Prozent. Mit der Aktion „eTestDays“ soll die Begeisterung für diese nachhaltige und saubere Mobilität direkt in die Unternehmen und Betriebe gebracht werden. 

27 batterie- bzw. wasserstoffbetriebene Fahrzeuge

Die „eTestDays“ laufen insgesamt 18 Tage. In diesem Aktionszeitraum stehen 27 batteriebetriebene bzw. wasserstoffbetriebene ­E-Fahrzeuge zur Verfügung. Die Teilnahme ist kostenlos, lediglich die Stromkosten für die Ladevorgänge im Betrieb müssen selbst übernommen werden. 

Wie in den Vorjahren stellt Alperia während der Testaktion kostenlose Kundenkarten für öffentliche Alperia-Ladesäulen zur Verfügung. Die Brennstoffzellen-Fahrzeuge hingegen können an der H2-Tankstelle des Wasserstoffzentrums IIT in Bozen Süd kostenlos aufgetankt werden.