Sozialberatung | 16.04.2021

Einheitliche ­Familienleistung

Zur neu geplanten einheitlichen Familienleistung „Assegno unico figli“ gibt es ­zurzeit noch viele Unklarheiten.

Es ist aktuell nicht möglich, um den „Assegno unico figli“ anzusuchen. Foto: Pixabay

Es ist aktuell nicht möglich, um den „Assegno unico figli“ anzusuchen. Foto: Pixabay

Ab 1. Juli 2021 soll die einheitliche Familienleistung („Assegno unico figli“) eingeführt werden, welche von der staatlichen Einkommens- und Vermögenserklärung ISEE abhängig ist. 

Da sich beim Bauernbund-Patronat ENAPA in den Bezirksbüros in letzter Zeit die Anfragen für das Ansuchen häufen, ist an dieser Stelle klarzustellen, dass es zurzeit nicht möglich ist, um den „Assegno unico figli“ anzusuchen. Bislang wurde lediglich die gesetzliche Voraussetzung geschaffen, damit die Umsetzung der einheitlichen Familienleistung in die Wege geleitet werden kann. Nun sind noch einige Dekrete von Seiten der Regierung und Rundschreiben des NISF/INPS erforderlich. 

Weitere Informationen und Details zur neuen Familienleistung sind noch ausständig. Das Bauernbund-Patronat ENAPA wird laufend berichten und dann  – sobald es möglich ist – bei der Gesuchstellung behilflich sein. 

Als Vorbereitung kann man in der Zwischenzeit die ISEE beim eigenen Steuerbeistandszentrum CAAF oder beim Steuerberater besorgen.