Bauernbund | 01.04.2021

Zählung ist gestartet

Ab sofort werden die landwirtschaftlichen Betriebe im Land für die fällige und verpflichtende Landwirtschaftszählung kontaktiert. Auch die Bauernbund-Service GmbH ist mit den Interviews gestartet.

Auch Informationen zum Zuerwerb am Hof gehören zum Fragebogen.

Auch Informationen zum Zuerwerb am Hof gehören zum Fragebogen.

Die Landwirtschaftszählung findet alle zehn Jahre statt und liefert wichtige Daten zur Entwicklung der Landwirtschaft in Südtirol und ganz Italien. 

Der Großteil der Südtiroler Landwirtschaftsbetriebe wurde vom Statistikinstitut Istat dem persönlichen Interview zugeordnet und es wurde vorgesehen, dass diese die Online-Fragebögen persönlich mit einem Mitarbeiter der Bauernbund-Service GmbH im jeweiligen Bezirksbüro ausfüllen. Insgesamt wurden für dieses Projekt 15 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angestellt, welche sich direkt beim Betriebsinhaber melden und einen Termin im Büro vereinbaren. Dieser Service ist für die landwirtschaftlichen Betriebe kostenlos. 

Der umfangreiche Fragebogen ist in acht Abschnitte unterteilt: Es werden allgemeine Angaben zum Betrieb, zur Flächennutzung mit detaillierten Daten zum Anbau, Fragen zum Tierbestand und zur Tierhaltung, Informationen zur Arbeit und zu den Landwirten sowie zu den mit der Landwirtschaft verbundenen Tätigkeiten und Fragen zur Vermarktung der Betriebserzeugnisse erhoben. Die Erhebungen für die Landwirtschaftszählung 2020 müssen bis zum 30. Juni 2021 abgeschlossen sein. 

Bauernbund-Direktor Siegfried Rinner ersucht die Mitglieder um Verständnis: „Wir wissen natürlich, dass solche Erhebungen lästig sind. Wir bitten aber im Namen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um Verständnis. Wir müssen diese Arbeit für das Istat machen und werden sie so gut und so schnell wie möglich erledigen.“ 


_______________________________________

Mehr Infos im Internet

Weitere Informationen zur Landwirtschaftszählung sind auf der Astat-Webseite unter http://bit.ly/lw-zählung2021 einsehbar.