| 14.01.2021

Diskussion: Was will die Bevölkerung?

Über die hohe Erwartung von Seiten der Gesellschaft gegenüber der Landwirtschaft will Landwirtschafts-Landesrat Arnold Schuler in einem Webinar am Donnerstag, dem 21. Jänner mit der Südtiroler Bevölkerung diskutieren.

Landwirtschafts-Landesrat Arnold Schuler lädt die Südtiroler Bürgerinnen und Bürger zu einer Online-Diskussion ein.

Landwirtschafts-Landesrat Arnold Schuler lädt die Südtiroler Bürgerinnen und Bürger zu einer Online-Diskussion ein.

Südtiroler Bäuerinnen und Bauern tragen wesentlich zur Ernährung der Bevölkerung bei. Darüber hinaus erhalten sie die Kulturlandschaft und haben einen maßgeblichen Anteil an der Schönheit und Vielfalt Südtirols. In letzter Zeit gibt es jedoch immer öfters Kritik von Seiten der Bevölkerung. Dass es in gewissen Bereichen der Landwirtschaft Potenzial zur Verbesserung gibt, darüber hat der zuständige Landesrat Arnold Schuler bereits im Sommer 2020 mit den Bäuerinnen und Bauern der vier Sektoren Obstbau, Milchwirtschaft, Zu- und Nebenerwerb sowie Weinbau in vier Online-Webinaren gesprochen. 

Ziel dieser Gespräche war es die Grundlagen für ein klares Zukunftskonzept der Landwirtschaft im Zeitraum von 2020 bis 2030 zu erarbeiten. Die Umsetzung des Konzeptes kann aber nur erreicht werden, wenn die Bäuerinnen und Bauern ein zukunftsweisendes Verständnis der Gesellschaft gegenüber der Landwirtschaft erzielen.

Online-Diskussion am 21. Jänner

Was sind die Erwartungen der Gesellschaft gegenüber der Landwirtschaft? Wie können Südtirols Bäuerinnen und Bauern zum einen hochwertige und vielfältige Lebensmittel produzieren und zum anderen diese Erwartungen gerecht werden kann? Diese und weitere Fragen stehen im Zentrum der Online-Diskussion am 21. Jänner um 20 Uhr, zu der Landwirtschafts-Landesrat Arnold Schuler die Südtiroler Bürgerinnen und Bürger einlädt.

Es werden Matthias Gauly, als Sprachrohr für die Wissenschaft, der Bauernbund-Landesobmann Leo Tiefenthaler als Vertreter für die Landwirtschaft und die Geschäftsführerin der Verbraucherzentrale, Gunde Bauhofer, anwesend sein und auf Fragen antworten. Außerdem können sich auch Bürgerinnen und Bürger per Video zuschalten und intervenieren.  

Fragen vorab einreichen

Im Rahmen des Webinars werden Fragen beantwortet, die bis Donnerstag 21. Jänner um 18 Uhr an die E-Mail-Adresse landwirtschaft-agricoltura2030@provinz.bz.it geschickt werden. Zusätzlich können auch während der Zoom-Veranstaltung im Chat live Fragen gestellt werden.

Über den hier angegebenen Link können alle Bürgerinnen und Bürger am Webinar teilnehmen: https://us02web.zoom.us/j/85045248201

Außerdem kann man die Diskussion auch auf YouTube und auf Facebook live streamen.