Betriebsberatung | 15.05.2020

Förderung für Holzzäune und -dächer

Das Land gewährt eine Landschaftspflegeförderung für Holzzäune, Holzdächer, Trockenmauern, Mühlen, ­Kapellen, Bildstöcke, Wegkreuze, „Marterlen“, Sägen und die Erhaltung von Waalen. Der Einreichtermin wurde auf Ende Mai verlängert.

Das Land gewährt verschiedene Beiträge zur Landschaftspflege.

Das Land gewährt verschiedene Beiträge zur Landschaftspflege.

Im Normalfall ist der Endtermin für diese Gesuche der 31. März, bereits vor einiger Zeit wurde er wegen der Corona-Pandemie für das laufende Jahr bis zum 15. April verlängert. Aber auch wer es bis zu diesem Termin nicht geschafft hat anzusuchen, hat noch eine Chance: Der Generaldirektor der Südtiroler Landesverwaltung hat nämlich mit einem Dekret zahlreiche Termine, darunter auch diesen, auf den 31. Mai verschoben. 

Dabei handelt es sich zwar um einen Sonntag, aber auch an diesem letzten Tag ist es möglich, ein Gesuch auf digitalem Wege, also beispielsweise über PEC-E-Mail, einzureichen. Prinzipiell ist aber jeder Antragsteller gut beraten, wenn er versucht, sein Gesuch so bald als möglich einzureichen – es werden nämlich bereits vor Ablauf der Einreichfrist keine Gesuche mehr angenommen, falls die im Jahreshaushalt vorgesehenen Gelder erschöpft sind.

Der Beitragsfinder des Bauernbundes (zu finden unter der Adresse http://bit.ly/beitragsfinder) hilft, die richtigen Internetseiten zu finden, mit Informationen und Gesuchformularen. 

Zu beachten ist, dass es je nach Ort des Vorhabens zwei verschiedene Stellen gibt, bei denen diese Gesuche abzugeben sind: Der Heimatpflegeverband Südtirol nimmt Gesuche für Projekte außerhalb von Schutzgebieten entgegen. Informationen zu den Beiträgen bekommt man dort montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr unter Tel. 347 7129674. Das Verwaltungsamt für Raum und Landschaft ist hingegen zuständig für Vorhaben in Naturparken, Natura-2000-Gebieten, Biotopen, im Landschaftsschutzgebiet Seiser Alm und generell für Gesuche um die Erhaltung von Waalen. Ansprechpartner ist das Verwaltungsamt für Raum und Landschaft (Tel. 0471 417790). Auch die Abteilung Betriebsberatung im Südtiroler Bauernbund bietet Hilfe und allgemeine Informationen unter der Nummer 0471 999421.