Politik, Wirtschaft | 01.04.2020

Hilfspaket für Familien und Unternehmen

Die Landesregierung hat vor kurzem ein Wirtschafts-, Familien- und Sozialpaket beschlossen. „Ein starkes Signal“, wie der Südtiroler Wirtschaftsring und die Handelskammer Bozen in einer Aussendung mitteilen.

Hannes Mussak, Präsident vom Südtiroler Wirtschaftsring – Economia Alto Adige und Michl Ebner, Präsident der Handelskammer Bozen

Hannes Mussak, Präsident vom Südtiroler Wirtschaftsring – Economia Alto Adige und Michl Ebner, Präsident der Handelskammer Bozen

Kürzlich hat die Landesregierung ein zweites umfangreiches Wirtschafts-, Familien- und Sozialpaket beschlossen. Es ist ein Hilfspaket, das Unternehmen und Familien mit zielgerichteten Maßnahmen unterstützt. Mit vereinten Kräften gilt es jetzt weiter daran zu arbeiten, dass Südtirol morgen gestärkt hervorgeht, betonen der Südtiroler Wirtschaftsring – Economia Alto Adige und die Handelskammer Bozen.

Liquidität gewähren

Hannes Mussak, Präsident vom Südtiroler Wirtschaftsring – Economia Alto Adige, erklärt: „Über einen gemeinsamen Arbeitstisch zwischen der Landesregierung, dem Südtiroler Wirtschaftsring – Economia Alto Adige und der Handelskammer Bozen haben wir die Maßnahmen abgestimmt, die jetzt unsere Unternehmen und Familien so dringend brauchen. Das Hilfspaket ist ein starkes Signal.“

Das Wirtschafts-, Familien- und Sozialpaket des Landes beinhaltet verschiedene Maßnahmen, die Unternehmen und Familien Liquidität bereitstellen und Familien über soziale Abfederungsmaßnahmen unterstützen. Zur Ankurbelung des Wirtschaftskreislaufs ist auch ein weitreichendes Konjunkturprogramm vorgesehen.

Michl Ebner, Präsident der Handelskammer Bozen betont: „Dies sind jetzt wichtige Maßnahmen, die es braucht. Wir müssen alles daransetzen, um Südtirol in dieser schwierigen Zeit und für die Zeit danach zu stärken.“