Produktion, Innovation | 21.11.2019

Fisch in Theorie und Praxis

Am 3. Dezember werden bei einer Veranstaltung die Ergebnisse des Projekts „Bäuerliche Fischzucht“ und mehrere Fischzuchtbetriebe vorgestellt.

Die bäuerliche Fischzucht ist Thema der  Informationsveranstaltung am 3. Dezember.

Die bäuerliche Fischzucht ist Thema der Informationsveranstaltung am 3. Dezember.

Zu Beginn der halbtägigen Veranstaltung gibt es einen Rückblick auf das Projekt „Bäuerliche Fischzucht“ vonseiten des Südtiroler Bauernbundes. Dieses endet nämlich mit Jahresende. Zugleich wird ein Ausblick auf zukünftig geplante Tätigkeiten und Dienstleistungen im Bereich Fischzucht gegeben. Anschließend stellt Peter Gasser den Fachbereich Aquakultur der Laimburg und dessen Beratungsangebot vor. 

Der zweite Teil steht ganz im Zeichen der Praxis: Markus Payr, Obmann des Österreichischen Verbandes für Fischereiwirtschaft und Aquakultur, zeigt das Potenzial der bäuerlichen Fischzucht in Südtirol auf. Interessierte und Neueinsteiger können sich wichtige Praxistipps holen. Im Anschluss folgen zwei Betriebsvorstellungen: Anton Steixner und Stefan Weisenhorn berichten von ihren Erfahrungen. Abgerundet wird das Seminar mit einer Verkostung verschiedener Fischprodukte.

Die Veranstaltung findet am Dienstag, dem 3. Dezember von 9 bis 12 Uhr, im Bauernbund-Hauptsitz in Bozen statt und wird von der Bauernbund-Abteilung Innovation & Energie in Zusammenarbeit mit der Bauernbund-Weiterbildung organisiert. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Weitere Informationen und Anmeldung bei der Bauernbund-Weiterbildung unter Tel. 0471 999368 oder unter www.sbb.it/weiterbildung.