Weiterbildung | 10.10.2019

Qualitätsfleisch vom Hof

Gleich zwei Mal bietet die Bauernbund-Weiterbildung in der kommenden Kurssaison den Lehrgang für bäuerliche Fleischvermarkter an.

Im Praxisteil stellen die Teilnehmer schmackhaften Südtiroler Speck her.

Im Praxisteil stellen die Teilnehmer schmackhaften Südtiroler Speck her.

Der Kurs findet abwechselnd in Bozen und Brixen statt. Während an den drei Praxistagen in der Berufsschule „E. Hellenstainer“ in Brixen die Veredelung von Fleisch und Weiterverarbeitung zu Würsten, Speck und anderen Produkten im Vordergrund stehen, finden die theoretischen Module im SBB-Hauptsitz sowie in der Fachschule Haslach in Bozen statt. Wichtigste Inhalte der theoretischen Ausbildung sind die geltenden rechtlichen Bestimmungen, Hygieneauflagen, Trends in der Ernährung und im Fleischkonsum, Haltung, Fütterung und Gesundheit der Tiere sowie Wirtschaftlichkeitsberechnungen. Abgerundet wird der Lehrgang mit dem Besuch eines heimischen Betriebes, der Qualitätsfleisch unter der Marke „Roter Hahn“ ab Hof vermarktet.

Der Lehrgang umfasst insgesamt 50 Stunden, welche auf acht Kurstage aufgeteilt sind. Die erste Ausgabe des Lehrgangs findet noch im Jahr 2019 statt und beginnt am Donnerstag, 24. Oktober. Schlusstermin ist Dienstag, 10. Dezember. Die zweite Ausgabe im Jahr 2020 beginnt hingegen am Donnerstag, 13. Februar und endet am Freitag, 3. April. Die Teilnahmegebühr beläuft sich auf 180 Euro + MwSt. Weitere Informationen sowie Anmeldung bei der Bauernbund-Weiterbildung unter Tel. 0471 999368.


Hier online anmelden