Weiterbildung | 12.09.2019

Hofeigene Produkte als Buchungsgrund

Der Lehrgang „Hofeigene Produkte im UaB-Betrieb“ der Bauernbund-Weiterbildung findet im kommenden Winter in Bozen und Bruneck statt.

Ein schmackhaftes Frühstück zusammengesetzt aus möglichst vielen hofeigenen Produkten – das wünschen sich immer mehr Gäste.

Ein schmackhaftes Frühstück zusammengesetzt aus möglichst vielen hofeigenen Produkten – das wünschen sich immer mehr Gäste.

Ob als schmackhaftes Frühstück oder als professionell verpacktes und etikettiertes Produkt im Hofladen oder der Verkaufsecke: Hofeigene Produkte werden von Gästen immer mehr gesucht und sind daher für UaB-Betriebe wichtiger denn je. Für einige Gäste ist das Angebot an hofeigenen Produkten sogar ein Buchungskriterium.

Der Lehrgang, der heuer im SBB-Hautpsitz in Bozen sowie im SBB-Bezirksbüro in Bruneck angeboten wird, umfasst 52 Stunden, aufgeteilt auf neun Kurstage. Er richtet sich ausschließlich an UaB-Betreiber. Den Teilnehmern sollen dabei fachliche Grundlagen über die Produktion, die Verabreichung und den Verkauf von hofeigenen Produkten vermittelt werden. Inhalte sind: Marketing, rechtliche und steuerliche Bestimmungen, Hygiene/HACCP, Produktpräsentation, Etikettierung, Preisgestaltung sowie -  als Praxiseinheiten - Obst- und Gemüseverarbeitung. Zwei Betriebsbesichtigungen mit Schwerpunkt Frühstück und Hofladen sowie eine einstündige Einzelberatung runden das Programm ab.

Der Lehrgang in Bozen beginnt am Mittwoch, 13. November, jener in Bruneck hingegen am Freitag, 22. November. Die Teilnahmegebühr beträgt 240 Euro + MwSt. Weitere Informationen und Anmeldungen bei der Bauernbund-Weiterbildung unter Tel. 0471 999368.