Innovation | 25.03.2019

So brauen andere Bauern

Am 10. April findet im Rahmen des ELER-geförderten Projekts „OG INNOBier“ eine eintägige Exkursion in die Lombardei statt. Ziel der Exkursion ist es, Geschäftsmodelle der landwirtschaftlichen Bierherstellung kennenzulernen und sich mit den Braumeistern auszutauschen.

Bäuerliche Bierproduktion kann man in zwei Brauereien in der Lombardei erleben.

Bäuerliche Bierproduktion kann man in zwei Brauereien in der Lombardei erleben.

Am Vormittag wird der Betrieb „La Vallescura“ besichtigt. Dort wird eigenes Braugetreide angebaut, mit der eigenen Zwei-Tonnen-Mälzanlage vermälzt und anschließend zu Bier verbraut. Das landwirtschaftliche Bier wird in Flaschen und Fässern abgefüllt und ist auch im hofeigenen Agriturismo erhältlich. „La Vallescura“ ist ein Beispiel dafür, wie die gesamte Wertschöpfungskette am Hof umgesetzt wird.
Am Nachmittag geht es weiter zu der landwirtschaftlichen Brauerei „Luppolajo“. Auch hier wird eigenes Getreide sowie eigener Hopfen verbraut. Die Vermälzung erfolgt in Österreich. Der Brauer berichtet über seine Erfahrung mit Gersten- und Hopfenanbau und der Lohnvermälzung.

Anmeldung bei der Bauernbund-Weiterbildung
Die Veranstaltung richtet sich an Landwirte, die an eigener Bierherstellung interessiert sind oder bereits selbst brauen. Die Busfahrt und Führungen werden durch das Projekt „OG INNOBier“ finanziert. Zu bezahlen ist das Mittagessen bei „La Vallescura“. Die Veranstaltung wird von den Bauernbund-Abteilungen Innovation & Energie und der Weiterbildung organisiert. Weitere Informationen und Anmeldung unter 0471 999335 oder der Mailadresse weiterbildung@sbb.it. Die Teilnehmerzahl ist
begrenzt.