PR-Info | 24.10.2018

Flexibel und sicher heizen

Heizen mit Stückholz ohne Verlust des Komforts? Mit dem Stückholzkessel KWB Classicfire rücken nicht nur Tradition und Unabhängigkeit in den Mittelpunkt, sondern auch Qualität und Komfort. Denn der Kessel erledigt fast alles selbst. Nur nachlegen müssen Kunden das Holz noch selbst. von KWB

Robert Dürrwanger und Lebensgefährtin Jennifer Wagenknecht sind überzeugt vom KWB Combifire.

Robert Dürrwanger und Lebensgefährtin Jennifer Wagenknecht sind überzeugt vom KWB Combifire.

Will man dennoch einmal in den Urlaub fahren, kann jederzeit auf den Kombikessel KWB Combifire aufgerüstet und der umfangreiche Komfort einer automatischen Pelletheizung genutzt werden.

Der Kombikessel: Robert Dürrwanger und seine Lebensgefährtin Jennifer Wagenknecht haben sich für den KWB Combifire entschieden, eine Stückholzheizung mit angeschlossenem Pelletmodul für traditionelles und unabhängiges Heizen. Für sie steht die Nutzung des eigenen Holzes im Vordergrund. Sie folgen damit einem in den letzten Jahren erkennbaren Sicherheitstrend.

Die volle Unabhängigkeit: Warum Dürrwanger sich für eine Stückholzheizung mit Pelletmodul entschieden hat? „Weil mir Holz machen einfach Spaß macht, das ist meine Winterbeschäftigung“. Und sollte einmal keine Zeit für die Holzarbeit sein, dann springt automatisch der Pelletkessel an und heizt so lange bis wieder Stückholz nachgelegt wird. Die beiden Systeme arbeiten selbstständig zusammen und ein Umschalten ist nicht notwendig, da der Kessel die Notwendigkeit dafür selbst erkennt. „Auch wenn wir mal eine Woche im Urlaub sind. Dann läuft einfach die Pelletheizung und niemand braucht nachzuheizen“ freut sich Lebensgefährtin Jennifer.

Auf Komfort ausgerichtet: Der KWB Combifire von Robert Dürrwanger hat 18 kW und es sind 2 KWB Pufferspeicher zu je 1.500 Liter installiert. „Die Puffergröße und der Füllraum passen bei uns einfach perfekt zusammen. Wenn wir einmal komplett anfüllen und das Holz dann niederbrennt, sind die Puffer komplett gefüllt und es ist ausreichend Wärmemenge für ein oder zwei Tage vorhanden.“ Weiters überzeugt der Kessel mit technischen Details wie dem einhängbaren Aschebehälter, der automatischen Zündung oder der automatischen Wärmetauscher-Reinigung. Das KWB Teilbar-Tragbar-System bietet die Möglichkeit, den Kessel in Einzelteile zu zerlegen, so dass ein Einbau selbst in einem engen Keller möglich ist.

Information: KWB Italia, 39100 Bozen, Tel. +39 0471 053333, www.kwb.net

KWB_Combifire_Suedtiroler-Landwirt_2018