Innovation | 05.10.2018

Kärntner Fischzuchtbetriebe

Am Dienstag, dem 30. Oktober geben bei einer Exkursion vier professionell geführte Fischzuchten aus Kärnten Einblick in ihren Arbeitsalltag. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Auch Fischzüchter Gerhard Marzi (hier beim Abfischen) stellt bei der Exkursion seinen Betrieb vor.

Auch Fischzüchter Gerhard Marzi (hier beim Abfischen) stellt bei der Exkursion seinen Betrieb vor.

Am Vormittag geht es nach Albeck, wo zwei Standorte der Fischzucht Payr besichtigt werden. Betriebsleiter Markus Payr ist Präsident des österreichischen Verbandes für Fischereiwirtschaft. Er wird die Exkursion fachlich begleiten und Fragen beantworten.
Die Fischereibetriebe Hammer und Jauernig von Markus Payr werden von reinem Quellwasser gespeist und sind, im Gegensatz zu Bachwasser gespeisten Betrieben, frei von Trübstoffen. Zudem hat Quellwasser ganzjährig eine konstante Temperatur. Dadurch ist es ideal für die Zucht von Forellen und Saiblingen geeignet. Beim anschließenden gemeinsamen Mittagessen gibt es genügend Zeit sich über die erfolgreiche Zucht, Veredelung und Vermarktung von regionalem Speisefisch zu unterhalten.

Geräucherte Fischspezialitäten
Am Nachmittag führt die Exkursion zur Fischzucht Marzi ins Lavanttal. Der Familienbetrieb gilt als einer der besten Fischverarbeiter in Kärnten. Die geräucherten Fischspezialitäten und Produkte wie „Wellnessfilets“ und „Graved Kaiserforelle“ wurden mehrfach ausgezeichnet. Im Laufe des Nachmittags werden die neue Naturteichanlage und die Verarbeitungsräume mit dem angeschlossenen Hofladen besichtigt. Abgerundet wird der Tag mit einem kleinen Fischbuffet.
Die Teilnahmegebühr beträgt maximal 60 Euro (exkl. Mittagessen). Anmeldung bei der SBB-Weiterbildung unter Tel. 0471 999368 oder direkt hier online.