Weiterbildung | 28.08.2018

Qualitätsfleisch vom Bauernhof

Der diesjährige Lehrgang für bäuerliche Fleischvermarkter findet von Mitte Oktober bis Anfang Dezember abwechselnd in Bozen und Lana statt.

Im Praxisteil stellen die Teilnehmer unter anderem Speck und Würste her.

Im Praxisteil stellen die Teilnehmer unter anderem Speck und Würste her.

Im Kurs werden sowohl theoretische als auch praktische Fähigkeiten vermittelt. In den insgesamt vier Praxis-Einheiten wird Metzgermeister Alexander Holzner den Teilnehmern in dessen Metzgerei in Lana zeigen, wie man die verschiedenen Fleischteile richtig zerlegt und zu schmackhaften Würsten, Speck und anderen Produkten weiterverarbeitet. Neben Rind- und Schweinefleisch wird auch Geflügel verarbeitet. Wichtigste Inhalte der theoretischen Ausbildung sind hingegen die geltenden rechtlichen Bestimmungen, Hygieneauflagen, Marketing, Ethik in der Tierhaltung, Trends in der Ernährung und im Fleischkonsum, Haltung, Fütterung und Gesundheit der Tiere sowie Wirtschaftlichkeitsberechnungen. Abgerundet wird der Lehrgang mit dem Besuch eines heimischen Betriebes, der Qualitätsfleisch unter der Marke „Roter Hahn“ ab Hof vermarktet.

Der Lehrgang beginnt am Freitag, 12. Oktober und endet mit der Betriebsbesichtigung am Dienstag, 11. Dezember. Der Kurs findet abwechselnd im SBB-Hauptsitz in Bozen, in der Fachschule Haslach in Bozen sowie in der Metzgerei Holzner in Lana statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 150 Euro + MwSt. Weitere Informationen sowie Anmeldung bei der SBB-Weiterbildung unter Tel. 0471 999368.