Innovation, Weiterbildung | 16.04.2018

Lernen von den Besten

Am 24. April veranstaltet der SBB-Innovationsschalter in Zusammenarbeit mit der SBB-Weiterbildung einen Vormittag unter dem Motto „Lernen von den Besten“ mit zwei interessanten Hofbesichtigungen.

Besichtigt werden bei der Exkursion der Partschiller- und der Pflegerhof.

Besichtigt werden bei der Exkursion der Partschiller- und der Pflegerhof.

Regionale Lebensmittel stoßen auf immer größeres Interesse seitens der Kunden. Viele Südtiroler Bauern produzieren und vermarkten regionale Lebensmittel bereits mit viel Geschick, für andere bietet dieser Erwerbszweig eine neue Chance.
Um interessierten Landwirten bestehende Möglichkeiten und Erfolgsgeschichten in Sachen Verarbeitung und Vermarktung hofeigener Produkte aufzuzeigen, veranstaltet der Innovationsschalter des Südtiroler Bauernbundes zusammen mit der SBB-Weiterbildung am Dienstag, dem 24. April, eine halbtägige Exkursion mit zwei Hofbesichtigungen.

Die Veranstaltung beginnt um 8.30 Uhr im Hauptsitz des Südtiroler Bauernbundes in Bozen. Von dort startet die Gruppe mit den Autos zum Partschillerhof in Völs am Schlern, wo es eine Betriebsbesichtigung mit Verkostung einiger hofeigener Produkte gibt.
Anschließend bietet der Pflegerhof in Seis Einblicke in seine Kräuterwelt. Die Exkursion findet im Rahmen des EFRE-Projekts „RuC²OLA“ statt und endet gegen 13 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Anmeldungen sind innerhalb Freitag, 20. April, bei der SBB-Weiterbildung (Tel. 0471 999368, E-Mail: weiterbildung@sbb.it) möglich.