Wirtschaft | 06.02.2018

Schutzwaldpreis für Waldkindergarten

Bei der diesjährigen Verleihung des Alpinen Schutzwaldpreises Helvetia in Kempten im Allgäu erhielt ein Projekt aus Naturns eine Auszeichnung. von LPA – Landespresseagentur

Eine erfreuliche Auszeichnung gab es gestern für den Waldkindergarten Naturns

Eine erfreuliche Auszeichnung gab es gestern für den Waldkindergarten Naturns

In der Kategorie Schulprojekte ging eine der drei Auszeichnungen an den Wichtelwald Waldkindergarten Naturns. Als Vertretung für Südtirol nahmen Günther Unterthiner als stellvertretender Leiter der Landesabteilung Forstwirtschaft und Christian Lamprecht, Geschäftsführer des Forstvereins Südtirol, an der Feierstunde im Kornhaus in Kempten teil.

Bewusstsein bilden
Der Alpine Schutzwaldpreis Helvetia sucht die besten Projekte und Ideen rund um den Schutzwald. Seit 2006 zeichnet die Arbeitsgemeinschaft Alpenländischer Forstvereine mit diesem Preis beispielhafte Projekte zur Erhaltung und Verbesserung des Schutzwaldes im Alpenraum und zur Bewusstseinsbildung für die Schutzwaldthematik aus. Das internationale Versicherungsunternehmen Helvetia unterstützt seit Herbst 2014 den Alpinen Schutzwaldpreis als Hauptsponsor.
Die Arbeitsgemeinschaft Alpenländischer Forstvereine besteht seit 1981. Ihre Mitglieder sind die Forstvereine Bayern, Graubünden, St. Gallen, Südtirol, Tirol, Vorarlberg, Kärnten und Liechtenstein. Durch gemeinsame Projekte und den Austausch von Erfahrungen soll die Zukunft des Bergwaldes als naturnaher Lebensraum in den Alpen gesichert werden.