Südtiroler Bauernjugend | 05.12.2017

Sexy Jungbäuerinnen auf dem Laufsteg

Bei der Mode-Show des Bezirks Meran der Südtiroler Bauernjugend auf der Landwirtschaftsschau Agrialp gab es fesche Jungbäuerinnen zu sehen. Dahinter steht ein Kalender-Projekt der SBJ-Bezirk Meran. Mit dem „Burggräfler Jungbäuerinnenkalender“ will die Bauernjugend etwas Gutes tun. Der Reinerlös kommt dem Bäuerlichen Notstandsfonds (BNF) zugute.

Der Publikumsmagnet auf der Agrialp: die Burggräfler Jungbäuerinnen mit SBJ-Bezirksobmann Michael Kaufmann (2. v. l.), SBJ-Bezirksleiterin Verena Trenkwalder (2. v. r.) und Moderator Andreas Mair (ganz rechts). (Foto: Daniel Socin)

Der Publikumsmagnet auf der Agrialp: die Burggräfler Jungbäuerinnen mit SBJ-Bezirksobmann Michael Kaufmann (2. v. l.), SBJ-Bezirksleiterin Verena Trenkwalder (2. v. r.) und Moderator Andreas Mair (ganz rechts). (Foto: Daniel Socin)

Glitzer und Glamour gab es nicht nur auf Fashion Week in New York, sondern vor Kurzem auch auf der Agrialp in Bozen. Martha, Natalie, Petra und die anderen Burggräfler Schönheiten aus dem gleichnamigen Kalender präsentierten sich in Kleidern von Moiré Fashion und Schmuck von Konplott auf dem Laufsteg der Messe Bozen einem begeisterten Publikum.
Michael Kaufmann, SBJ-Bezirksobmann ist glücklich: „Wir haben in den letzten Monaten intensiv daran gearbeitet einen tollen Kalender auf die Beine zu stellen. Wir sind stolz darauf, dass er letztendlich so schön geworden ist.“

Viele Freundschaften sind entstanden
Großen Anteil daran hatte auch Profifotograf Alfred Tschager, der die Jungbäuerinnen in Szene setzte. „Einige Fotos waren in wenigen Minuten im Kasten, bei anderen war das schon schwieriger bis Licht und alles andere passte. Es gab viele lustige Momente und die Models haben es alle super gemacht“, berichtete Tschager. Angelika, Verena und Sieglinde vom Salon Haarscharf sorgten für das richtige Styling. Hinter der Bühne hatte das Team Barbara Hilber und Silvia von der Agentur „sam shows and models“ die Fäden in der Hand. „Die Models zu finden war kein Problem. Weil es um die gute Sache geht, waren alle gleich begeistert und mittlerweile sind daraus unter allen auch neue Freundschaften entstanden“, freut sich Verena Trenkwalder, SBJ-Bezirksleiterin.

SBJKalender3SBJKalender2

















Zu Weihnachten Gutes tun
Auch Josef Dariz, Obmann des BNF, findet lobende Worte: „Was sich die Bauernjugend immer wieder einfallen lässt, ist schon erstaunlich. Wir sind so dankbar für alle die uns helfen in Not geratenen Familien und Personen schnell und unbürokratisch beizustehen. Die Hilfsbereitschaft in Südtirol ist Gott sei Dank groß.“
Auch wenn schon viele Kalender vergriffen sind, einige sind noch zu haben. „Der Kalender wäre auch ein tolles Weihnachtsgeschenk und gleichzeitig denkt man mit der Mindestspende von 25 Euro ja auch an seine Mitmenschen, denen es nicht so gut geht“, unterstreicht Kaufmann. Wer noch einen Kalender haben will, der sollte nicht lange zögern. Ein Anruf bei Michael Kaufmann genügt: 3332949639

Bildschirmfoto 2017-11-03 um 08.21.01

Danke den vielen Partnern
Neben allen Beteiligten am Set unterstützten auch viele weitere Partner den Bezirk Meran und machten das Projekt so erst möglich: Darunter der Motorsägen-Spezialist Profanter, Lochmann Fahrzeugbau, Trenkwalder und Wieser, der Fachbetrieb für Landwirtschaft und Gartenbau Haller, Steiner Sprühgeräte, die Firma Gruber, die landwirtschaftliche Maschinen und technische Artikel verkauft, die Baumschule Malleier, die Firma Kapaurer, Khuen Fruitprotection, Kofler Holz, die Landwirtschaftliche Hauptgenossenschaft, Itas Versicherungen und der Medienpartner „Südtiroler Landwirt“.