Marketing | 20.07.2017

Broschüre neu erschienen

Wer wissen will, wo es besondere Hof- und Buschenschänke gibt und was sie bieten, sollte einen Blick in den soeben erschienenen „Bäuerlichen Feinschmecker“ mit seinen 40 Höfen werfen.

Um in diese Broschüre aufgenommen zu werden, müssen sich die Betriebe einem strengen Auswahlverfahren stellen. Heuer hat der Hofschank Ahner aus Rodeneck den Sprung in den „Bäuerlichen Feinschmecker“ geschafft. Bauernbund-Obmann Leo Tiefenthaler erklärt: „Strenge Kontrollen sorgen für hohe Qualität. Das bäuerliche Ambiente und die Ausstattung müssen ebenso stimmen wie die angebotenen Gerichte. Besonderen Wert legen wir auf die Herkunft der Produkte, die vom Hof selber oder aus der heimischen Landwirtschaft stammen müssen. Für Buschenschankbetriebe kommt hinzu, dass die Eigenbauweine von einer Expertengruppe des Versuchszentrums Laimburg und des Arbeitskreises Weinbau verkostet und bewertet werden.“

Wer mehr über die heimischen Hof- und Buschenschankbetriebe wissen möchte, sollte sich den „Bäuerlichen Feinschmecker“ des Südtiroler Bauernbundes besorgen. Er ist in den Tourismus­vereinen, beim Südtiroler Bauernbund unter Tel. 0471 999308 oder per E-Mail unter info@roterhahn.it kostenlos erhältlich.

Zum Durchblättern finden Sie die neue Broschüre hier.

Alle Schankbetriebe sind zudem im Internet unter www.roterhahn.it abrufbar.