Südtiroler Bäuerinnenorganisation, Politik | 29.06.2017

"Bäuerinnenschule" abgeschlossen

Die Fachschule Dietenheim feiert die Absolventinnen der ersten Bäuerinnenschule sowie die Schülerinnen und Schüler, die ihre Ausbildung abgeschlossen haben. von Presseamt des Landes Südtirol

Freudestrahlend: die frisch ausgebildeten Bäuerinnen mit Direktorin Juliane Gasser Pellegrini und Schulleiterin Gertrud Nussbaumer (vordere Reihe, 1. und 2. v.re). (Foto: Fachschule Dietenheim)

Freudestrahlend: die frisch ausgebildeten Bäuerinnen mit Direktorin Juliane Gasser Pellegrini und Schulleiterin Gertrud Nussbaumer (vordere Reihe, 1. und 2. v.re). (Foto: Fachschule Dietenheim)

"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt": Mit diesen Worten von Mahatma Gandhi beglückwünschte die Direktorin Juliane Gasser Pellegrini bei der Abschlussfeier sowohl die Schülerinnen und Schüler als auch die erwachsenen Frauen, die sich vor kurzem an der Fachschule für Landwirtschaft sowie Hauswirtschaft und Ernährung versammelt hatten, um ihre Berufsbefähigungszeugnisse beziehungsweise ihre Zertifikate entgegenzunehmen. Beide waren am Ende eines Ausbildungszyklus angekommen.

Eine dieser Ausbildungen ist die Bäuerinnenschule, die von der Fachschule Dietenheim südtirolweit erstmals  angeboten wurde. 13 motivierte junge Frauen aus allen Landesteilen drückten dabei an zwei Tagen pro Woche die Schulbank und eigneten sich in 300 Unterrichtsstunden das nötige Wissen und Können für ihre Neuorientierung an. Konsequenterweise bestand ihre Abschlussprüfung darin, der Kommission eine Vision für ihren eigenen landwirtschaftlichen Betrieb vorzustellen, in die alle kennengelernten Fachbereiche zu integrieren waren. Alle 13 Frauen haben den Lehrgang mit guten Leistungen abgeschlossen und ernteten dafür Lob von Helga Fischnaller in Vertretung der Landesbäuerin Hiltraud Erschbamer.

Von den Schülerinnen und Schülern wurden je eine Schülerin der Fachschule für Hauswirtschaft und Ernährung und ein Schüler der Fachschule für Landwirtschaft besonders prämiert. Viktoria Winding und Florian Auer durften vom Bezirksobmann des Südtiroler Bauernbundes Anton Tschurtschenthaler und der Bezirksbäuerin der Südtiroler Bäuerinnenorganisation Rita Verginer einen Geldpreis für ihre Bestleistungen über drei Schuljahre entgegennehmen.

Florian Auer, der über drei Schuljahre leistungsstärkste Schüler der Fachschule für Landwirtschaft, nimmt von Anton Tschurtschenthaler den Geldpreis entgegen; links Juliane Gasser Pellegrini. (Foto: Fachschule Dietenheim)

Florian Auer, der über drei Schuljahre leistungsstärkste Schüler der Fachschule für Landwirtschaft, nimmt von Anton Tschurtschenthaler den Geldpreis entgegen; links Juliane Gasser Pellegrini. (Foto: Fachschule Dietenheim)