Politik | 02.02.2017

Direktorenwechsel im Ressort Schuler

Nach elf Jahren als Direktor der Landesabteilung Landwirtschaft wechselt Martin Pazeller zum Raiffeisenverband Südtirol. Als Abteilungsdirektor folgt bis auf Weiteres der bisherige Stellvertreter Markus Joos nach. von Guido Steinegger

Wechselt von der Landesverwaltung zum  Raiffeisenverband: Martin Pazeller

Wechselt von der Landesverwaltung zum Raiffeisenverband: Martin Pazeller

Wenn von der Landesabteilung Landwirtschaft die Rede war, kam man in den vergangenen elf Jahren um den Namen Martin Pazeller nicht herum. Er leitete die Abteilung mit Weitsicht, Fachwissen und Geschick. Am 1. Februar wechselte er zum Raiffeisenverband, wo er als Stabsstelle des Generaldirektors für eine zusätzliche technisch-fachliche Unterstützung der landwirtschaftlichen Genossenschaften verantwortlich ist.

Schuler kommt Fachmann abhanden
Mit Pazeller kommt Landesrat Arnold Schuler ein Kenner der Südtiroler Landwirtschaft abhanden: Seit 1989 war er zunächst verantwortlicher Zuchttechniker im Braunviehzuchtverband, dann Geschäftsführer der Vereinigung der Südtiroler Tierzuchtverbände, persönlicher Referent von Landwirtschaftslandesrat Hans Berger und schließlich Direktor des Landesamtes für Viehzucht. Seit Oktober 2005 leitete er dann als Direktor die gesamte Abteilung, also alle für den Bereich Landwirtschaft zuständigen Landesbeamten. Bis auf Weiteres leitet Pazellers bisheriger Stellvertreter Markus Joos die Abteilung. 

Bauernbund dankt für Zusammenarbeit
Bauernbund-Direktor Siegfried Rinner dankt Pazeller für „dessen ständige Bereitschaft zur sachlichen Zusammenarbeit im Dienste der Südtiroler Landwirtschaft“. Der Bauernbund freut sich diese Zusammenarbeit fortzusetzen: Sowohl mit Pazeller im Rahmen seiner neuen Aufgaben beim Raiffeisenverband als auch mit Pazellers Nachfolger Joos in der Abteilung Landwirtschaft.