Produktion | 18.11.2016

Südtiroler räumen bei Käsiade ab

Vier Mal Gold, sechs Mal Silber und fünf Mal Bronze: So das hervorragende Ergebnis für die Südtiroler Milchwirtschaft bei der 13. Käsiade, welche kürzlich in Hopfgarten in Tirol stattfand.

Die Südtiroler Käseproduzenten setzten bei der Käsiade in Hopfgarten ein großes Ausrufezeichen.

Die Südtiroler Käseproduzenten setzten bei der Käsiade in Hopfgarten ein großes Ausrufezeichen.

Die internationale Käsiade ist ein Wettbewerb für Käsespezialitäten aus dem In- und Ausland und wird alle zwei Jahre vom Verband der Käserei- und Molkereifachleute veranstaltet. Daneben gibt es auch noch einen Butterwettbewerb. Die Beurteilung erfolgt durch eine international besetzte Fachjury, wobei das wichtigste Kriterium in der Bewertung der Geschmack ist.

Südtiroler zeigen Leidenschaft für ihr Produkt
Die Käsiade hat zum wiederholten Mal gezeigt, dass die Südtiroler Milchwirtschaft den internationalen Vergleich nicht zu scheuen braucht. Joachim Reinalter, Obmann des Sennereiverbandes, ist hocherfreut: „Jeder unserer Käse hat seine Persönlichkeit und ist ein Einzelstück, keine Massenware. Wir freuen uns, dass die Südtiroler Molkereimeister mit ihren Spezialitäten ganz vorne dabei sind. Das zeugt von ihrer Kompetenz und von ihrer Leidenschaft zum Produkt.“

Mit Gold ausgezeichnet wurden der Milchhof Brixen für seine „Brimi Mozzarella Bocconcini 200 g Schale“ und die „Brimi Mozzarella 125 g Kugel“ sowie die Bergmilch Südtirol für den „Mascarpone Mila“ und den „Gran Spicchio“. Silber ging an den Milchhof Brixen für die „Brimi Mozzarella laktosefrei“ und die „Brimi Ricotta Bio 200 g“, an die Bergmilch Südtirol für den „Alta Badia“, die Sennerei Drei Zinnen für den „Schnittkäse mit Naturrinde“, die Sennerei Algund mit der „Algunder Ziegenbutter“ sowie die Seppner Hof Käserei von Christian Ennemoser mit dem „Pfelderer Bergkäse“ würzig. 

Bronze für „Roter Hahn“-Hofkäserei Neuhaushof
Bronze erhielten die Bergmilch Südtirol für den „Dolomitenkönig“, die Sennerei Drei Zinnnen für den „Schnittkäse mit Paprikamischung“, die Sennerei Algund für die „Algunder Butter“ sowie die Hofkäserei Neuhaushof der Familie Lambert Weitlaner für den Kräuter- und den Butterkäse. Letzterer ist ein Betrieb, der seine Produkte über das Bauernbund-Gütesiegel „Roter Hahn“ vermarktet.