Produktion | 26.10.2016

Mehr Bioanbau in der EU

Die ökologisch bewirtschaftete Anbaufläche hat in der Europäischen Union weiter zugenommen. Laut Daten des Statistikamtes Eurostat liegt sie jetzt bei 6,2 Prozent der EU-weit landwirtschaftlich genutzten Fläche. von AgraEurope

Wie das Statistische Amt der Europäischen Union (Eurostat) in Luxemburg mitteilte, belief sich die Ökofläche im Jahr 2015 auf insgesamt 11,140 Millionen Hektar; das waren acht Prozent mehr als im Jahr zuvor und 21,1 Prozent mehr als noch im Jahr 2010. Damit entfielen zuletzt 6,2 Prozent der in der EU insgesamt landwirtschaftlich genutzten Fläche auf den ökologischen Landbau. Dabei sind die Umstellungsflächen laut Eurostat eingerechnet.

Größte Flächen in Spanien, Italien und Frankreich
Im Fünfjahresvergleich vergrößerte sich die von den Landwirten ökologisch bewirtschaftete Fläche in allen Mitgliedstaaten, außer in Großbritannien und den Niederlanden. Den größten Umfang hat der Biolandbau nach wie vor in Spanien, Italien und Frankreich. Auf die relativ größten Anteile kommt die Ökofläche in Österreich, Schweden und Estland.

Auch Zahl der Biobauern gestiegen
Zugenommen hat nach den Angaben von Eurostat auch die Zahl der Biolandwirte. Ende 2015 waren den Luxemburger Statistikern zufolge in der Gemeinschaft insgesamt 271.500 ökologische Landwirte gemeldet, was gegenüber dem Stand ein Jahr zuvor ein Plus von 5,4 Prozent bedeutet.