Förderungen | 10.11.2015

Wahl des Betriebstierarztes/der Betriebstierärztin

Nach langer Vorarbeit nimmt die Betriebstierärztin/der Betriebstierarzt mit 1. Jänner 2016 den Platz des vertragsgebunden Tierarztes ein. Eine große Umstellung für die Verwaltung und ein großer Qualitätssprung für die Betriebe.

(Foto: www.agrarfoto.at)

(Foto: www.agrarfoto.at)

1. Wer ist die Betriebstierärztin/der Betriebstierarzt?
Die Betriebsärztin/der Betriebstierarzt ist eine Freiberuflerin/ ein Freiberufler, die/der eine gezielte Ausbildung absolviert hat. Sie/er hat keine Kontrollfunktion. Die einzelnen im Tierhaltungsbetrieb erbrachten Fachleistungen der Betriebstierärztin/ des Betriebstierarztes gehen weiterhin  zu Lasten des Tierhalters.

2. Welche Vorteile habe ich, wenn ich eine Betriebstierärztin/einen Betriebstierarzt wähle?

Die Betriebsärztin/der Betriebstierarzt:
- verpflichtet sich in ihren/seinen Betrieben den Bereitschaftsdienst selbst oder durch ihre Vertreterin/ seinen Vertreter zu garantieren;
- unterstützt den Betrieb mit aktuellen Informationen über Rechtsvorschriften und Maßnahmen unter Berücksichtigung der Bestimmungen über die Cross- Compliance, wobei sie/er als Bindeglied zwischen Tierhaltungsbetrieb und Amtstierärztlichen Diensten fungiert;
- sorgt für die zeitgerechte Durchführung der jährlichen Blutprobenentnahmen (Voraussetzung für uneingeschränkte Tierbewegungen und die Alpung);

3. …und wenn man keine Betriebstierärztin/keinen Betriebstierarzt wählt?
Die Wahl ist freiwillig. Jenen tierhaltenden Betrieben, die keine Betriebstierärztin/keinen Betriebstierarzt wählen, wird kein tierärztlicher Bereitschaftsdienst garantiert und dieselben verfügen auch nicht über eine Vertrauensperson als Ansprechpartner für die Amtstierärztlichen Dienste.

4. Wer kann die Betriebstierärztin/den Betriebtierarzt wählen?
Alle Tierhaltungsbetriebe, die Nutztiere halten und einen Betriebskodex besitzen.

5. Wie wird die Wahl vorgenommen?
Der tierhaltende Betrieb wählt die Betriebstierärztin/den Betriebstierarzt, indem der vorgesehene Wahlschein ausgefüllt wird, wobei eine/ein aus der Liste der in der entsprechenden Gemeinde wählbaren Tierärztinnen/Tierärzte angeführt wird.

6. Wann wird der Wahlschein abgegeben?
Damit die Betriebstierärztin/der Betriebstierarzt/ mit 1. Jänner 2016 ihren/seinen Dienst antreten kann ist es notwendig den ausgefüllten Vordruck vom 9 .11.2015 bis 11.12.2015 abzugeben.
(Die tierhaltenden Betriebe können die Wahl auch zu einem späteren Zeitpunkt durchführen, aber die Zuweisung der Betriebstierärztin /des Betriebstierarztes/ erfolgt dann frühestens nach 60 Tagen)

7. Wo wird der Wahlschein abgegeben?
Die Wahlscheine können persönlich abgegeben oder mittels PEC, E-mail, Fax, Einschreiben an den SÜDTIROLER SANITÄTSBETRIEB: BETRIEBLICHER TIERÄRZTLICHER DIENST UND DEREN AUSSENSTELLEN übermittelt werden:
- Bozen, Laura-Conti-Weg 4, 39100; Tel. 0471 635 161/62/63 Fax 0471 635 189 E-mail: vet@sabes.it;
- Meran, Marlingerstrasse 41, 39012 Tel. 0473 222 236/61 Fax 0473 442 982 E-Mail vetmeran@sabes.it
- Bruneck, Paternsteig 3, 39031 Tel. 0474 586 550 Fax 0474 586 551 E-Mail vetbruneck@sabes.it
- Brixen, Bahnhofstrasse 27, 39042 Tel. 0472 813 030 Fax 0472 813 039 E-Mail vetbrixen@sabes.it

PEC:
vet@pec.sabes.it

Öffnungszeiten für die Bürger: Montag-Freitag 8.30-12.30h Donnerstag Nachmittag 14.30-16.30h

Die Wahlscheine können auch persönlich abgegeben werden bei:
- Bezirksamt für Landwirtschaft in Brixen/Bruneck/Meran/Schlanders/Neumarkt
- Südtiroler Bauernbund Hauptsitz in Bozen und Außenstellen
- Coldiretti  Hauptsitz in Bozen und Aussenstellen
- während der Zuchtviehversteigerungen (in Bozen vom 12. November bis 3. Dezember) beim Personal der Tierärztlichen Dienste (vormittags)

Weitere Informationen und Formulare zum Herunterladen