Südtiroler Bauernjugend | 13.07.2015

Medaillenregen für junge Redetalente

Vom 9. bis 11. Juli fand in Velden am Wörthersee der Bundesentscheid im Reden statt. Was kaum jemand für möglich gehalten hatte: Martin Blaas aus Meran setzte sich in mehreren fulminanten Rededuellen durch, holte Gold und damit den Bundessieg in der Königsklasse „Spontanrede“ nach Südtirol.

Große Redetalente aus Südtirol: vorne von links: Angelika Springeth, Martin Blaas und Franziska Troger, hinten von links: Hannes Pirhofer, Christine Tschurtschenthaler, Cilli Mittelberger und Sieghard Alber.

Große Redetalente aus Südtirol: vorne von links: Angelika Springeth, Martin Blaas und Franziska Troger, hinten von links: Hannes Pirhofer, Christine Tschurtschenthaler, Cilli Mittelberger und Sieghard Alber.

Die Landjugend Österreich sucht alljährlich beim Bundesentscheid im Reden ihre besten Redner. Seit mehreren Jahren nimmt auch die Südtiroler Bauernjugend am Wettbewerb teil und schickte auch heuer wiederum ihre besten Redner des Südtiroler Redewettbewerbs nach Österreich.

Gold in der Königsklasse
Martin Blaas aus Meran trat bei der Königsklasse - „der Spontanrede“ - an. Dabei wurden zuerst unter den 14 besten Rednern Österreichs die acht Teilnehmer fürs Finale ermittelt, die dann im Duellsystem (K.O.-System) gegeneinander antreten mussten. Die Teilnehmer erhielten dabei nach dem Zufallsprinzip ein Thema zugelost, zu dem sie dann mit nur einer Minute Vorbereitungszeit eine zwei bis vier minütige Rede halten mussten. Als Sieger galt der, der im Finale alle drei Rededuelle gewinnt. „Nur die Besten der Besten dürfen beim Bundesentscheid im Reden mitmachen. Deshalb ist das Niveau der Reden auch so hoch. Sich da durchzusetzen erfordert schon sehr viel Talent“, kommentiert SBJ-Landesleiterin Christine Tschurtschenthaler die spannende Veranstaltung. Martin Blaas setzte sich in gleich mehreren spannenden Duellen bis ins Finale durch. Da überzeugte Blaas die Fachjury dann mit einer sensationellen, mitreißenden Rede zum Thema „Sind Lehrer noch Lehrer oder schon Erzieher?“ und holte damit den Bundessieg nach Südtirol.

Bronze in der Kategorie Vorbereitete Rede
Doch damit nicht genug. Unter den Südtiroler Teilnehmern war auch Franziska Troger aus Lana, die in der Kategorie "Vorbereitete Rede über 18 Jahre" antrat. Dabei musste die junge Südtirolerin mit ihrem Thema „Von Überfliegern und Bruchpiloten“ in vier Minuten eine hochkarätige Fachjury überzeugen. Außer einem Konzept waren keine weiteren Hilfsmittel erlaubt. Und Troger überzeugte mit einer sensationellen Rede und einem Appell an die Zuhörer sich seinen gesteckten Zielen stets treu zu bleiben und nie aufzugeben. „Dann kann alles wahr werden“, so Troger. Neben Blaas und Troger nahm auch Angelika Springeth aus Gries teil, die sich mit ihrem Thema „Mein Fang“ den guten 8. Platz in der Kategorie „Präsentation“ sicherte. Die Südtiroler Bauernjugend gratuliert allen Teilnehmern zu ihrem Erfolg.