Wirtschaft, Südtiroler Gärtnervereinigung | 03.06.2015

Spannender Junggärtner-Wettstreit

Junggärtner aus dem ganzen Land treffen sich am 4. Juni an der Fachschule Laimburg zum 14. Südtiroler Berufswettbewerb. Die Sieger dürfen ach Österreich fahren. von LPA – Landespresseamt

Die Gärtnerrallye bildet den Abschluss der Wettbewerbe.

Die Gärtnerrallye bildet den Abschluss der Wettbewerbe.

Die Teams setzten sich aus jeweils drei Junggärtnern oder Floristen aus unterschiedlichen Südtiroler Gartenbaubetrieben zusammen. Dabei bringt jedes Teammitglied sein ganz spezielles Fachwissen in die Gruppe ein. In den vergangenen Jahren hat sich gezeigt, dass neben der beruflichen Qualifikation vor allem das gute Zusammenspiel der Teammitglieder einen entscheidenden Vorteil im Wettbewerb bringt.

Der Berufswettbewerb findet an der Fachschule für Obst, Wein- und Gartenbau Laimburg in Pfatten statt. Ab 9 Uhr werden von den Teilnehmern zehn Wettbewerbsstationen besucht, bei denen z.B. Schädlinge und Nützlinge unter die Lupe genommen werden sowie florales Gestalten und handwerkliches Geschick im Mittelpunkt stehen. Gegen 18 Uhr werden dann die Erstplatzierten geehrt und mit Sachpreisen belohnt.

Die Gewinner dieses Wettbewerbs werden Südtirol beim nächsten Berufswettbewerb in Österreich vertreten.