Produktion | 18.03.2015

77 Mal Südtirol auf der Vinitaly

Vom 22. bis zum 25. März findet in Verona die 49. Ausgabe der internationalen Fachmesse für Weine und Destillate Vinitaly statt. Südtiroler Weinproduzenten präsentieren ihre Qualitätsweine auf einem 1500 Quadratmeter großen Gemeinschaftsstand.

Für Südtirols Weine ist die Vinitaly nach wie vor ein wichtiges Schaufenster. (Foto: EOS/Florian Andergassen)

Für Südtirols Weine ist die Vinitaly nach wie vor ein wichtiges Schaufenster. (Foto: EOS/Florian Andergassen)

Die Vinitaly ist schon seit langem ein Fixtermin für den nationalen und internationalen Weinsektor. 4100 Aussteller stellen einem Publikum von über 150.000 Besuchern  ihre Produkte vor. Gastronomen, Händler und Weinliebhaber können auf einer Gesamtfläche von 100.000 Quadratmetern anhand von Tagungen über aktuelle Themen der Weinwirtschaft, Verkostungen und Treffen mit Fachexperten die aktuellen Trends der Weinbranche kennenlernen.

Mischung aus neuen und älteren Weinen
Die EOS – Export Organisation Südtirol der Handelskammer Bozen hat für 77 Südtiroler Weinproduzenten einen 1500 Quadratmeter großen Gemeinschaftsstand organisiert. Im Rampenlicht stehen die ersten Weine des Jahres 2014. Aber auch ältere Weine werden ausgestellt, um die Qualität und Lagerfähigkeit der Südtiroler Weine zu unterstreichen. Am Infobereich des Standes können die Besucher an einem umfangreichen Rahmenprogramm teilnehmen. Freie Verkostungen verschiedener Burgundersorten, aromatischer Weißweinsorten sowie autochthoner Rotweine und Sekte werden angeboten. Somit wird den Besuchern ein Überblick über die Südtiroler Leitsorten ermöglicht.

Italienischer Markt ist die Nummer zwei
Seit 1988 nimmt Südtirol an der Vinitaly teil. Für die Südtiroler Weinproduzenten bietet die Messe die Möglichkeit internationale Kontakte mit potentiellen Kunden zu knüpfen und bereits bestehende Beziehungen zum Ausland aufrecht zu erhalten. Maximilian Niedermayr, Präsident des Konsortiums Südtirol Wein, betont: „Die Vinitaly ist das größte Schaufester der Weine Italiens. Nach dem Südtiroler Markt ist das restliche Italien der wichtigste Abnehmer für Südtiroler Qualitätsweine. Deshalb ist die Vinitaly für uns immer noch eine der wichtigsten Veranstaltungen im Jahresverlauf.“
Auch Landesrat Arnold Schuler ist von der Bedeutung der Südtiroler Präsenz auf der Vinitaly überzeugt: „Langfristig kann auf dem italienischen Markt nur erfolgreich sein, wer es schafft, eine starke Bindung zwischen Produkt und Verbraucher aufzubauen. Dabei kommt unseren Weinen durchaus auch das positive Image Südtirols in Italien zugute.“