Südtiroler Landwirt, Produktion | 05.06.2014

Mit Südtiroler Milch gewinnen

Seit 1. Juni läuft ein neues Gewinnspiel der Südtiroler Milchwirtschaft. Der Sennereiverband und die Marke „Roter Hahn“ ziehen dabei an einem Strang. Die Gemeinschaftsaktion steht ganz im Zeichen des „Internationalen Jahres der bäuerlichen Familienbetriebe“. von Annemarie Kaser und Gerold Pichler

Südtirols Milchproduzenten sorgen für Lebensqualität in Südtirol. Auch darauf will das Gewinnspiel aufmerksam machen. (Foto: EOS / Frieder Blickle)

Südtirols Milchproduzenten sorgen für Lebensqualität in Südtirol. Auch darauf will das Gewinnspiel aufmerksam machen. (Foto: EOS / Frieder Blickle)

Vielleicht ist es auch schon der einen Bäuerin oder dem anderen Bauern aufgefallen: Seit 1. Juni können sich die Verbraucher von Südtiroler Frischmilch an einem Gewinnspiel beteiligen. Mit den Sammelpunkten auf den Packungen können die Konsumenten Urlaubs­pakete auf Roter-Hahn-Bauernhöfen, Gutscheine für Roter-Hahn-Schankbetriebe sowie für Südtiroler Milchprodukte gewinnen.

UNO-Jahr als Anlass
Die Aktion steht im Zeichen des „Internationalen Jahres der bäuerlichen Familienbetriebe 2014“ und ist ein Paradebeispiel für eine sinnvolle Nutzung der Synergien zwischen dem Südtiroler Bauernbund und dem Sennereiverband Südtirol.

Milch als ideales Werbemedium
Mit 22 Millionen verkauften Litern Milch pro Jahr ist die Milchpackung ein ideales Werbemedium. Nicht zuletzt aus diesem Grund unterbreitete der Südtiroler Bauernbund dem Sennereiverband die Idee, auf den Milchpackungen auf dieses von der UNO ausgerufene Jahr aufmerksam zu machen.
Sechs Monate lang ist nun die Südtiroler Frischmilch Botschafterin für das Internationale Jahr und spricht Konsumentinnen und Konsumenten direkt an. Um die Wirkung zu erhöhen, wird das Thema gemeinsam mit dem Roten Hahn mit einem Gewinnspiel kombiniert. Entsprechend war den Organisatoren wichtig, dass alle Preise in Verbindung mit Südtiroler Bauernfamilien oder ihren Produkten stehen.
Joachim Reinalter, Obmann des Sennereiverbandes Südtirol, ist überzeugt: „Die Gesellschaft verliert immer mehr den Bezug zur Landwirtschaft und vergisst gerne, dass das Essen aus der Landwirtschaft kommt. Man meint, ohne die Landwirtschaft leben zu können, aber den wahren Wert erkennt man meist erst dann, wenn man ihn bereits verloren hat. Genau hier ist es wichtig anzusetzen.“

Ausländische Konkurrenz nimmt zu
Die Südtiroler Frischmilch ist ein Produkt mit hoher Wertschöpfung. Inzwischen gibt es jedoch auch ein breites Angebot an ausländischer Milch in den Verkaufsregalen zu niedrigeren Preisen. Es ist daher wichtig, die Bedeutung der Südtiroler Frischmilch hervorzuheben und auf ihren Mehrwert aufmerksam zu machen. Zudem garantieren die Südtiroler Milchhöfe mit ihrer Verteilung, dass die Frischmilch in jedem Ort in Südtirol, auch im entlegensten, verfügbar ist.

Gewinnspiel als direkte Kunden-Information
Das Gewinnspiel ist die Plattform für eine Interaktion und die Information an den Kunden. Das Projekt bringt Vorteile für beide Partner: einerseits Sichtbarkeit für die Marke „Roter Hahn“, andererseits Aufmerksamkeit für die Südtiroler Frischmilch. „Beim Gewinnspiel sind die Werbemittel sinnvoll investiert, weil sie der gesamten Landwirtschaft zugute­kommen“, so Reinalter.
Auch der Landesobmann des Südtiroler Bauernbunde Leo Tiefenthaler ist dieser Meinung: „Bäuerliche Familienbetriebe stehen für lokale Kreisläufe: Sie investieren ihre Einnahmen vor Ort und sorgen für Lebensqualität und sichere Arbeitsplätze. Gleichzeitig wird Nachhaltigkeit garantiert, kurzfristige Dividenden stehen nicht im Mittelpunkt, sondern der Fortbestand und die Weiterentwicklung der Höfe über Generationen.“ Von entscheidender Bedeutung sei die Rolle der bäuerlichen Familienbetriebe als Produzenten hochwertiger Lebensmittel wie Milch, Äpfel und Wein. Das sei die Grundlage ihres Einkommens.
Der Griff zu einem Südtiroler Produkt ist für beide die wertvollste Anerkennung für die tägliche Arbeit der Bäuerinnen und Bauern. „Wie Südtirol in Zukunft aussehen wird, entscheidet jeder Einzelne auch mit dem, was er in seinen Einkaufskorb legt.“
Der Rote Hahn stellt einen Großteil der Preise für das Gewinnspiel zur Verfügung. Laut Bauernbund-Marketingleiter Hans Josef Kienzl macht genau diese Zusammenarbeit das Gewinnspiel umso glaubwürdiger: „Denn beim Urlaub auf dem Bauernhof können die Gewinner hautnah erleben, wie die Bauern die Produkte erzeugen und welcher Aufwand dafür notwendig ist. Ohne familiären Zusammenhalt ist diese vielfältige Tätigkeit nicht zu bewältigen.“
Alle Akteure halten es im Sinne der Bauernfamilien für wichtig, dass das Bewusstsein der Gesellschaft für die Landwirtschaft wieder geschärft wird. Vieles ist heute selbstverständlich geworden. Es ist selbstverständlich, dass auch die steilsten Wiesen gemäht sind, es ist selbstverständlich, dass in der Freizeit die gepflegte Landschaft genossen und auch Grund und Boden der Bauern betreten werden kann.
Doch all dies ist nur möglich, weil es eben Bäuerinnen und Bauern gibt, die dafür sorgen, dass die Landschaft so ist, wie sie ist. Auch darauf wollen die Organisatoren mit dem Gewinnspiel aufmerksam machen.

______________________________________
Gewinnspiel - Die Preise und Regeln

Das kann man gewinnen:
20 mal 1 Woche Familienurlaub auf einem Roter Hahn-Bauernhof,
30 mal Gutscheine für Roter Hahn-Schankbetriebe,
40 mal Gutscheine für Südtiroler Milch und Milchprodukte.

So gehts:
20 Sammelpunkte (Logo Roter Hahn) von den 1-Liter-Vollmilch-Frischmilchpackungen ausschneiden und an das Postfach 3050, 37138 Verona schicken. Mehrfacheinsendungen erhöhen die Gewinnchancen.

Infos und Reglement: www.suedtirolermilch.com