Sozialberatung | 04.06.2014

RED-Einkommenserklärung über SBB möglich

Seit kurzem können die Rentner ihre RED-Einkommenserklärung an das Renteninstitut über das Bauernbund-Patronat ENAPA abwickeln.

Foto: Ingrid Heiss

Foto: Ingrid Heiss

Leider sendet das Renteninstitut den betroffenen Rentner keine erste Aufforderung direkt zu. Das Patronat ENAPA hat alle Rentner, die vergangenes Jahr die Erklärung beim Patronat abgefasst haben, bereits benachrichtigt.

Sollte ein betroffener Rentner die Erklärung nicht bis Ende Juni abfassen, erhält er im Juli vom Renteninstitut eine Einladung. Daraufhin kann er die Erklärung beim Patronat ENAPA abfassen.

Erforderliche Unterlagen
Für die Erklärung werden folgende Unterlagen benötigt:

  • Kopie der Identitätskarte;
  • die letzte Steuererklärung (Einkommen 2013);
  • falls der Rentner am Hof mitversichert ist: Steuererklärung des Hofbesitzers;
  • falls über die Rente Familienzulagen für Kinder ausbezahlt werden: die Einkommensnachweise dieser Kinder;
  • falls der Rentner Inhaber eines Gebäudes oder einer Liegenschaft ist und keine Steuererklärung macht: Gebäudekatasterauszug und Grundbesitzbogen;
  • Bestätigung der Zinserträge aus Bank-, Post- oder Wertpapierkonten (bei der Bank anfordern);
  • sämtliche anderweitigen Dokumentationen über nicht steuererklärungspflichtige Einkommen, z. B. einmalige Honorarnoten usw.

__________________________________
Die RED-Einkommenserklärung

Die Höhe einiger Rentenanteile hängt davon ab, wie hoch das Nebeneinkommen des Rentners ist. Diese Rentenanteile sind zum Beispiel die Integrierung auf die Mindestrente, die Familienzulagen, die Sozialzuschläge. Außerdem gibt es bei bestimmten Rentenarten, z.B. Hinterbliebenen- oder Invalidenrenten, eine teilweise Unvereinbarkeit von Rente und Nebeneinkommen.
Um den korrekten Betrag dieser Rentenanteile zu berechnen, müssen die aktuellen Nebeneinkommen jedes Jahr mit der RED-Einkommensmeldung mitgeteilt werden. Haben betroffene Rentner keine Nebeneinkommen, muss entsprechend eine „Null-Meldung“ abgegeben werden, also eine Meldung, dass keine Einkommen vorhanden sind.
Nur jene Rentner, die keine einkommensabhängigen Rentenanteile haben, müssen keine Meldung machen.


Kostenlose Auskunft

Die Mitarbeiter des Patronates ENAPA in den Bauernbund-Bezirksbüros stehen allen Interessierten für weitere Informationen kostenlos zur Verfügung.