Produktion | 24.03.2014

Obstblüte: Spritzverbot aufgehoben

Das Verbot zum Ausbringen bienengefährlicher Pflanzenschutzmittel während der Blüte ist ab kommender Woche vollständig aufgehoben. Dies teilt das Landesamt für Obst- und Weinbau mit. von LPA - Landespresseamt

Foto: LPA

Foto: LPA

Ab Montag, 12. Mai ist das Ausbringen der betreffenden Pflanzenschutzmittel auch in Anlagen über 1000 Meter Meereshöhe wieder erlaubt. Zudem weist das Landesamt darauf hin, dass blühende Bäume grundsätzlich nicht mit bienengefährlichen Mitteln behandelt werden dürfen.

Weiters gibt das Landesamt bekannt, dass als vorbeugende Maßnahme gegen die Verbreitung des Feuerbrandes durch die Bienen das Verbringen von Bienenvölkern von einer Kernobstanlage in eine andere noch bis zum 15. Juni verboten ist, außer wenn die Bienenvölker vorher mindestens 48 Stunden in einem geschlossenen Dunkelraum oder wenigstens 72 Stunden auf einer Meereshöhe von mindestens 1400 Metern gehalten worden sind.