Bauernbund | 14.04.2009

Dank Rubner Stiftung ein Dach über dem Kopf

Hermann Rubner Stiftung schenkt dem Bäuerlichen Notstandsfonds ein Blockhaus – Erster Einsatz am Egarterhof in Gereuth bei Brixen

Bei einem Großbrand ist im Februar das Wohnhaus des Egarterhof von Katharina und Christian Reifer bis auf die Grundmauern abgebrannt. Dass die Großfamilie trotzdem am Hof wohnen kann, verdankt sie der Hermann Rubner Privatstiftung Onlus und dem Bäuerlichen Notstandsfonds. Die Privatstiftung hat dem BNF ein Blockhaus geschenkt.

Das Blockhaus wird Familien zur Verfügung gestellt, die durch einen Brand oder eine andere Katastrophe ihr Haus verloren haben oder dieses sanieren müssen. „Gerade für bäuerliche Familien ist es wichtig, auch nach einem Brand weiterhin am Hof wohnen und das Vieh versorgen zu können“, erklärte Obmann Sepp Dariz bei der Segnung des Blockhauses. Zudem würden am Hof meist Großfamilien wohnen. „Wir wollen erreichen, dass die Familien zusammenbleiben und weiterhin zusammen wohnen können.“ Am Egarterhof leben neben den Jungbauern Katharina und Christian und den beiden Kindern noch ein Bruder von Christian und die Eltern.
Für Präsident Joachim Rubner setzt die Privatstiftung das Werk von Hermann Rubner fort. „Hermann Rubner war Zeit seines Lebens ein großer Gönner und Helfer. Mit der Privatstiftung wollen wir Lebensräume und Lebensperspektiven schaffen, wie eben am Egarterhof.“ Rubner lobte die gute Zusammenarbeit mit dem BNF, die schon seit einigen Jahren besteht.
Landesrat Hans Berger dankte der Privatstiftung für Ihre Spende. „Es ist beeindruckend zu sehen, wie Menschen anderen Menschen helfen, damit es ihnen besser geht. So eine Person war Hermann Rubner zu Lebzeiten. Die Stiftung setzt nun diesen Weg fort“.
Landesrat Richard Theiner fand vor allem für die Bergbauern lobende Worte. „Was Bergbauern für die Gesellschaft leisten ist viel mehr als das, was sie von der Gesellschaft erhalten.“
Theiners Dank ging aber auch an die Feuerwehren, die im ganzen Land ehrenamtlich arbeiten und den Mitmenschen helfen. Das Projekt des BNF und der Hermann Rubner Privatstiftung Onlus sei ein Lichtblick für Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind.
Christian Reifer dankte im Namen der Familie für die viele Hilfe. „Kaum jemand kann erahnen, was es heißt, plötzlich ohne Heim dazustehen. Zu wissen, dass es Menschen gibt, die helfen, ist ungemein wichtig.“ Neben dem neuen Blockhaus, das die Hermann Rubner Privatstiftung Onlus gespendet hat, hat der BNF noch drei weitere Rubner-Blockhäuser im Einsatz.


www.menschen-helfen.it
www.hermannrubner.org



Foto v.l.n.r.:
Josef Dariz, Obmann BNF; David Hofer, Vorstandsmitglied BNF; Joachim Rubner, Präsident Hermann Rubner Privatstiftung; Maria Theresia Rubner, Stiftungsrätin Hermann Rubner Privatstiftung; Anna Reifer; Hochw. Pfarrer Alois Gurndin; Kinder; Johann Reifer; Christian Reifer; Katharina Reifer; Hans Berger, Landesrat; Richard Theiner, Landesrat;