Bauernbund | 05.02.2009

Landwirtschaftliche Gebäude nicht ICI-pflichtig

Klarstellung der Verfassungskommission – Mayr dankt Brugger für Einsatz

Landwirtschaftliche Gebäude unterliegen nicht der Gemeindeimmobiliensteuer ICI – unabhängig davon, ob sie im Gebäudekataster eingetragen sind oder nicht. Das hat die Verfassungskommission in Rom dieser Tage klargestellt – und damit auch die Südtiroler Landwirtschaft von einer Sorge befreit.

Im Prinzip waren die landwirtschaftlichen Gebäude immer schon befreit. In den letzten Monaten war dieses Prinzip jedoch ins Wanken geraten: Einzelne Ministerien hatten unterschiedliche Positionen bezogen. Daher war diese Klärung – die nicht mit der Frage der ICI-Pflicht von Genossenschaften zusammen hängt – notwendig geworden.

Klärung für Gemeinden wichtig
Entsprechend groß ist die Freude bei Bauernbund-Landesobmann Georg Mayr: „Dem SVP-Parlamentarier Siegfried Brugger ist es nun gelungen, gemeinsam mit Freunden aus der Regierungsmehrheit endlich diese Klärung herbeizuführen.“
Aufgrund der unterschiedlichen Auffassungen in den Ministerien wussten auch die Gemeinden nicht, wie sie sich verhalten sollen. Mayr dankt Brugger und den anderen Südtiroler Abgeordneten und Senatoren für diese Klärung.