Südtiroler Bauernjugend

Die Südtiroler Bauernjugend (SBJ) ist eine freiwillige, selbstständige, unabhängige und nicht gewinnorientierte Jugendorganisation. Sie zählt aktuell 147 Ortsgruppen und 9.164 Mitglieder.
Seit ihrer Gründung im Jahr 1969 ist die größte Jugendorganisation Südtirols nicht nur für die bäuerliche Jugend, sondern für die gesamte Jugend im ländlichen Raum offen.
Die Jugendorganisation fördert die Aus- und Weiterbildung ihrer Mitglieder und setzt sich für eine aktive Freizeitgestaltung, für den Erhalt von Kultur und Brauchtum, für lebendige Dörfer und die Pflege der Landschaft ein.
Die Südtiroler Bauernjugend wirft einen kritischen Blick auf politische und wirtschaftliche Fragen und bringt sich aktiv ein.
Die Gleichstellung von Mädchen und Burschen ist der Jugendorganisation besonders wichtig: Seit 1974 wird führen je ein Mann und eine Frau die SBJ auf Orts-, Bezirks- und Landesebene.
Die Mitgliedschaft in der Südtiroler Bauernjugend können alle Jugendlichen zwischen 14 und 35 Jahren erwerben, die in der Landwirtschaft tätig sind oder als Freunde des Bauernstandes gelten.

Mehr über die Südtiroler Bauernjugend unter www.sbj.it.